Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 05.10.2001



Erste Herren siegen in Meisterschaft und Pokal

Zum Auftakt Niederlage für Dritte Herren

1.Herren

Der VfL fuhr am vergangenen Samstag den erwarteten Sieg bei Aufsteiger Reichensachsen ein, wobei er sich jedoch relativ schwertat.

Durch gleichzeitige Niederlagen der Mitkonkurrenten Homberg und Eschenstruth belegt man nunmehr wieder den 2. Rang in der Verbandsliga Nord, hinter der Mannschaft von Rot-Weiß Leimsfeld, die am Samstag, dem 13. Oktober zum Topspiel in Reinhardshagen gastiert. Das wird spannend.....

In Reichensachsen trumpfte einmal mehr unser starkes mittleres Paarkreuz mit Alex Wiegmann und André Schmidt-Hosse auf, das gleich viermal punktete und mit seinen Gegnern Harald Krones und Jan-Philipp Beck zumeist Katz und Maus spielte.

Auch Uwe Lotze spielte gewohnt souverän auf und bezwang Hoßbach und Werner Beck jeweils deutlich.

Die weiteren Zähler sammelten Michael Koch und die Doppel Schmidt-Hosse/Koch (Zittersieg gegen Krones/Prenzel) sowie Wiegmann/Reuber (stark gegen das Doppel 1 der Gastgeber) ein. Nicki Credner offenbarte noch Trainigsrückstand, den er bis zum nächsten, wichtigen Match hoffentlich aufgeholt haben wird.

Am folgenden Morgen traf man im Rahmen des Verbandspokals auf den alten Rivalen aus Hümme, der mit 4:0 deklassiert wurde. Lediglich im Doppel gab es Probleme für Schmidt-Hosse/Koch. In den Einzeln zeigten Lotze, Schmidt-Hosse und Koch den Christ, Steinkopf und Griese deutlich die Grenzen auf, so daß der VfL ungefährdet in die nächste Runde einzog.

3.Herren

Der Start in die neue Serie stand unter einem schlechten Strern, da mit Robert Wrobel, Rolf Summa und Christian Eichhorn gleich die ersten Drei Spieler ersetzt werden mußten. Für Verstimmung sorgte im Vorfeld die mangelnde Kooperationsbereitschaft der Gottstreuer in Sachen Spielverlegung. Unter diesen Vorzeichen war das junge Veckerhäger Team, u.a. mit dem 15-jährigen Ivo Smolenicki im mittleren Paarkreuz, chancenlos gegen diesen Konkurrenten im Abstiegskampf.

Überragend spielte jedoch der Ex-Gottstreuer Pascal Schild auf, der sowohl Kehler, als auch Pelke in die Knie zwang. Darüber hinaus punktete Peter Steingrobe im Einzel und im Doppel mit Günther Hupka.

Mit "voller Kapelle" wäre hier sicherlich ein Sieg drin gewesen.

In der Besetzung Wrobel-Summa-Hupka siegte man im Rahmen des Pokalwettbewerbs beim TSV Ostheim/Zwergen deutlich mit 4:1.

Damen

Schwieriger Saisonstart auch für unsere Damen: Beim TSV Hümme reichte es lediglich zu Punkten durch Margrit Fischer und das Doppel Fischer/Schiller.

Im darauffolgenden Pokalspiel gegen das junge Team des TSV Wenigenhasungen mühten sich Beate Wetterling, Lissy Pavel und Iris Niemeyer nach Kräften, konnten jedoch das Ausscheiden nicht verhindern. Den Ehrenpunkt sicherte Beate Wetterling.

1.Schüler

Zu einem interessanten Vergleich zwischen den seit über einem Jahr zusammen trainierenden Nachwuchsteams kam es am Samstag in Gottstreu: Leider fehlte Michael Schmidt krankheitsbedingt, so daß am Ende eine unglückliche Niederlage stand. Christian Peter gewann beide Einzel, Andreas Wicher und Patrick Rother jeweils eins, während Veckerhagen in den Doppeln leer ausging.

 

1. Herren Verbandsliga
 Reichensachsen

- VfL

4 : 9
1. Herren (Pokalspiel) 
Hümme

- VfL

0 : 4
3. Herren Kreisliga 
Gottstreu

- VfL

9 : 4
3. Herren (Pokalspiel) 
Ostheim/Zwergen

- VfL

1 : 4
Damen 1. Kreisklasse 
Hümme

- VfL

8 : 2
Damen (Pokalspiel) 
VfL

- Wenigenhasungen

1 : 4
Schüler Kreisoberliga
Gottstreu

- VfL

6 : 4

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 14.08.2002