Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 12.10.2001


2. Herren Bezirksklasse
 Meimbressen

- VfL

9 : 7
3. Herren Kreisliga 
Calden

- VfL

9 : 1

1. Herren vor Topspiel gegen Leimsfeld

Samstag 13.10.2001 17.30 Uhr Schulsporthalle LL-Schule

Am Samstag kommt es in der Sporthalle der Lucas-Lossius-Schule zu einem hochinteressanten Match im Kampfe um die Meisterschaft in der Verbandsliga Nord: Die einzig bislang ungeschlagene Mannschaft, der SV RW Leimsfeld gastiert an der Weser. Das Team aus der Schwalm hat sich vor Saisonbeginn durch die Spieler Ferreau und Hansmann verstärkt und hat mit dem Ex-Zweitligaspieler Thomas Woldt einen echten Trumpf in der Hinterhand.

Im Falle eines Sieges schließt der VfL auf, eine Niederlage wäre zweifellos ein herber Rückschlag für die eigenen Aufstiegsbemühungen.

Schauen Sie vorbei, es wird sich unter Garantie lohnen!

2. Herren außer Tritt

Eine echte Enttäuschung und praktisch das Ende aller Aufstiegsambitionen bedeutete die knappe Niederlage der 2.Mannschaft beim TSV Meimbressen, der tags zuvor noch beim wesentlich schwächer gehandelten TTV Gottstreu verloren hatte.

Die Niederlage war ebenso unglücklich wie überflüssig, denn unsere Mannschaft hatte eigentlich das ganze Spiel über geführt. Zwei Doppel gingen an den VfL, darunter ein sehr starker Sieg von Uwe Wilhelmy und Kolja Frey über die starken Gebrüder Jarzina, Kolja entschied darüber hinaus auch beide Einzel mit klugem Abwehrspiel und überraschenden Angriffsbällen für sich. Jörg Vater und Iradj Kaiabakht gewannen ebenfalls ihr Doppel, deklassierten die Nr.2 der Gastgeber und boten dem seit eineinhalb Jahren ungeschlagenen Rüdiger Jarzina große Kämpfe. Dabei gelang es Jörg in einem mitreißenden Spiel, im vierten Satz ein3n 2:8-Rückstand noch umzubiegen um schließlich doch mit 8:11 im 5.Satz zu unterliegen.

Leider kämpfte Uwe Wilhelmy an diesem Tag vergebens, fehlt Klaus Vater nach wie vor die nötige Fitness um in dieser Klasse zu bestehen und leider fehlte Marcel Häfner, der sein erstes Einzel gewann, einmal mehr die Einstellung zu seinem Sport. Er unterlag, nicht zum ersten Mal, einem über 30 Jahre älterem Gegner und ließ dabei jeglichen Kampfgeist vermissen.

Im Schlußdoppel schließlich wurden Vater/Kaiabakht von den groß aufspielenden Jarzina/Jarzina überrollt.

Der Aufstieg in die Bezirksliga erscheint mittlerweile utopisch, eher schon sollte man acht geben, nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

3. Herren

Hartes Brot für das Team um Robert Wrobel und Rolf Summa: Die Gastgeber aus Calden waren diesmal einfach 1-2 Nummern zu stark. Der Ehrenpunkt gelang dem Doppel Wrobel/Summa zu Beginn. Im Anschluß reichte es nur zu Satzgewinnen durch Robert Wrobel, Günther Hupka, Pascal Schild und Rolf Summa.

Dennoch wird unser Team, eine Mischung aus Routiniers und jungen Spielern den Kopf gewiß nicht hängen lassen. Es werden noch schlagbare Gegner folgen!

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 13.08.2002