Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 23.11.2001


Verbandsliga-Team rückt noch näher an Tabellenspitze

Zweite Herren schrauben Punktekonto auf 16:4

1.Herren

Der VfL zeigte im schönen (und weiten) Battenberg seine bisher beste Saisonleistung und bestätigte damit den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Die Gastgeber traten, anders als in den vorangegangenen Spielen, in Bestbesetzung an und setzten unserem Team mit ihrer jungen und hochtalentierten Mannschaft gehörig zu.

Wegweisend waren gleich zu Beginn die hauchdünnen Siege der Doppel Lotze/Credner und Schmidt-Hosse/Vater, während Wiegmann/Reuber trotz toller Leistung den starken Paulus/Gebhardt unterlagen. Anschließend rang Uwe Lotze den früheren Trainer der Kasseler Bundesligadamen, Rolf Gebhardt, ebenfalls in fünf Sätzen nieder. Nicki Credner blieb gegen Paulus chancenlos, doch das Veckerhäger "Glanzstück", das mittlere Paarkreuz mit Alexander Wiegmann und André Schmidt-Hosse war wie zuletzt Garant für wichtige Punkte gegen Riedl und Friedrich.

Der stark formverbesserte Wolfgang Reuber überrollte den jungen Marschik mit einem Feuerwerk aus Block- und Schussbällen förmlich. Am Nebentisch riss Jörg Vater in seinem dritten (!) Einsatz an diesem Wochenende seine Partie gegen den 16-jährigen Ranglistenspieler Haubner nach 0:2-Satzrückstand und zwei Matchbällen gegen sich im dritten Satz noch aus dem Feuer, wobei er vorbildlich kämpfte und ihm sogar ein paar "unmögliche" Bälle gelangen.

Mit einem sicheren 7:2-Polster ging es in die zweite Runde, doch weder Uwe Lotze, noch Nicki Credner gelang es, diese Führung weiter auszubauen.

Doch alles halb so schlimm, denn es folgte...das mittlere Paarkreuz. Imponierend, wie Alexander trotz gerade überstandener Grippe den starken Riedl beherrschte, während Andrés Gegner bald einsah, dass er chancenlos war und seine Bemühungen vorzeitig einstellte.

Ein tolles 9:4, bejubelt durch die treuen Fans, die wie immer keine Mühen gescheut hatten und insgesamt 250 Kilometer Wegstrecke in Kauf nahmen.

Da dem Hauptkonkurrenten um den Aufstieg, dem SV Rot-Weiß Leimsfeld auch endlich die erste Niederlage unterlief, trennt den VfL mittlerweile nur noch ein Zähler von der Tabellenspitze.

Am morgigen Samstag treffen unsere Jungs im letzten Spiel der Vorrunde auf den unberechenbaren Gegner aus Heringen, der sich nach stark schwankenden Leistungen (auch abhängig vom Einsatz des tschechischen Spitzenspielers Kozdon) im Tabellenmittelfeld wiederfindet. Unterstützen Sie unser Team beim "Fernduell" mit den Leimsfeldern (treffen auf den Homberger TS) im Kampf um die inoffizielle Herbstmeisterschaft:

Samstag, den 24.11.2001 um 17.30 Uhr / VfL Veckerhagen - TV Heringen

2.Herren

Mit den beiden Erfolgen über Naumburg und Wenigenhasungen gelang der zweiten Mannschaft Sieg vier und fünf in Serie. Die Spiele gestalteten sich alles andere als problemlos, denn nicht umsonst hatte der TSV Eintracht Naumburg Tabellenführer Weser/Diemel unlängst einen Punkt abgeknüpft und auch Wenigenhasungen kommt als Aufsteiger immer besser in Tritt.

Gegen Naumburg, das auch noch ohne seine etatmäßige Nr.2 angereist war, wurden sämtliche sechs Fünfsatzspiele gewonnen und die Gäste konnten angesichts eines Satzverhältnisses von 25:28 aus ihrer Sicht mit Recht von einem unglücklichen Spielverlauf sprechen. Aber die neugewonnene Nervenstärke spricht wie auch die drei gefestigten Doppelformationen klar für die Veckerhäger Spieler.

Auch der TSV Wenigenhasungen bot dem VfL lange Paroli, obwohl es beim Zwischenstand von 8:2 nach einem schnellen Ende aussah, bevor Iradj Kaiabakht, Kolja Frey und Uwe Wilhelmy in Serie verloren.

Einziger ungeschlagener Spieler an diesem Wochenende war Marcel Häfner. Der 21-jährige knüpft langsam an seine alte Form an und empfiehlt sich mehr und mehr für höhere Aufgaben.

Es punkteten: Jörg Vater, Kolja Frey, Marcel Häfner(je 3), Uwe Wilhelmy (2), Iradj Kaiabakht, Klaus Vater (je 1), 5 Doppel.

An diesem, dem letzten Wochenende der Hinserie 2001/02 folgen noch die Spiele gegen Hohenkirchen 2 und Hümme 2. Sollten beide gewonnen werden, winkt Rang 2, denn die beiden um einen Zähler besseren Teams aus Eberschütz und Bad Karlshafen treffen erst jetzt aufeinander.

3.Herren

Am Ende wusste man nicht so recht, ob man sich freuen oder ärgern sollte. Zwar gelang beim 8:8 gegen Weser/Diemel 3 der erste Punktgewinn der Spielserie, doch eigentlich wäre auch ein Sieg drin gewesen. Pascal Drubel, der die Nerven seiner Mitstreiter schon im ersten Einzel bei seinem 19:17 im 5. Satz auf eine harte Probe gestellt hatte, verlor leider sein zweites Spiel im Entscheidungssatz.

Es überzeugten in erster Linie Günther Hupka mit zwei Einzelsiegen und das starke Doppel Wrobel/Summa (2). Ebenfalls punkteten Robert Wrobel, Pascal Schild und Rolf Summa in hartumkämpften Spielen.

In jedem Falle schöpfte man vor den entscheidenden Duellen mit Carlsdorf und Ostheim/Zwergen ein wenig Mut.

Damen

Die Begegnung mit den ebenso spielstarken wie jungen Mädchen des TTC Calden-Westuffeln war nur von kurzer Dauer. Die zweite Reserve des diesjährigen Ober- und nächstjährigen Regionalligisten erwies sich als übermächtiger Gegner.

Nur Margrit Fischer konnte einmal mehr ihre Routine in die Waagschale werfen und sorgte für den Veckerhäger Ehrenpunkt.

2.Schüler

In einem guten Match bezwang unsere zweite Schülermannschaft die Vertretung des TTC Hofgeismar mit 6:2. Mitja Gläser ging mit zwei Punkten voran und Patrick Rother brachte seinem Kontrahenten die erste Niederlage bei. Michael Merk und die Doppel Merk/Gläser sowie Hoppe/Rother ergänzten.

3.Schüler

Fast hätten unsere Jüngsten nach einem 1:5-Rückstand dieses Spiel noch gedreht, doch es reichte nicht ganz. Erfrischend war es zu sehen, wie Christoph Ernst seinen wesentlich erfahreneren Gegnern den Schneid abkaufte und immer wieder seine gute Vorhand platzierte. Den dritten Zähler erkämpfte Alexander Ruf.


1. Herren Verbandsliga
 Ederbergland

- VfL

4 : 9
2. Herren Bezirksklasse
 VfL

- Naumburg

9 : 4
3. Herren Kreisliga
 VfL

- Weser/Diemel

8 : 8
2. Schüler Kreisliga
 VfL

- Hofgeismar

6 : 2
3.Schüler 1.Kreisklasse
VfL

- Eberschütz

3 : 6
Damen  Kreisliga
 VfL

- Calden-Westuffeln

1 : 8

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 14.08.2002