Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 04.10
.2002


Bei der Ersten nichts Neues: 7:9 in Homberg / Details und viele Bilder zum Spiel

Dritte Herren nun bei 10:0 Punkten



1.Herren (Hessenliga)
Homberg - Veckerhagen 9:7
2. Herren Pokalspiel (Bezirksliga)
Eintracht Baunatal - Veckerhagen 2:4
3. Herren (Kreisliga)

Hohenkirchen

- Veckerhagen 6:9
Jugend (Kreisliga)
Oberkaufungen - Veckerhagen 4:6

1. Herren

Hoffnungsträger Uwe Lotze wird bald wieder eingreifenDie Partie beim Mitaufsteiger Homberg war fast eine Kopie die Spiels in Besse vor einer Woche. Gut gekämpft, (teilweise) gut gespielt und am Ende lange Gesichter und leere Hände....

Ohne die verletzten Uwe Lotze und Nicki Credner fuhr man in den Schwalm-Eder-Kreis und lief meist einem knappen Rückstand hinterher. Das neu gebildete Doppel eins Rockel/Schmidt-Hosse bezwang Thiel/Berndt sicher, während Wiegmann/Bartels in vier Sätzen unterlagen. Es folgte vielleicht die Schlüsselpartie des Tages: Michael Koch und Jörg Vater gewannen die ersten beiden Sätze gegen die talentierten Nachwuchsspieler Töpfer/Marx locker, vergaben in den Sätzen 3-5 jeweils Matchbälle und brachten es fertig, das Doppel noch zu verlieren.

Bitter und völlig unnötig. In der Folgezeit hielten Magnus Rockel und Ali Wiegmann die Nr.2 der Gäste, Max nieder und unterlagen dem starken Litauer Orlovas, wie immer eigens aus dem Baltikum angereist, jeweils deutlich.
Malte Bartels und André Schmidt-Hosse waren erneut die Zuverlässigkeit in Person und punkteten doppelt. Leider hat Michael Koch seine Formkrise noch nicht überwunden und auch Jörg Vater konnte seinem VfL an diesem Tag nicht weiterhelfen.

Dass Magnus und André im Schlussdoppel gegen Orlovas und Max mit 2:0 Sätzen führten und, ähnlich wie in der vergangenen Woche in Besse noch unterlagen, bedarf eigentlich keiner besonderen Erwähnung....

Hoffnungsschimmer: Uwe Lotze signalisierte, dass er in der nächsten Partie am 13. Oktober zuhause gegen Weiterode wieder mitwirken wird.

Also: Weiter geht's, abgerechnet wird noch lange nicht!!!


2. Herren

Kleine Revanche für die bisher einzige Niederlage der Serie: Der VfL kegelte die Baunataler aus dem Pokalwettbewerb.
Überragender Spieler war einmal mehr André Schmidt-Hosse, der zwei Einzel und sein Doppel mit Jörg Vater gewann. Jörg steuerte seinerseits ein Einzel bei.


3. Herren

Nein, die dritte Mannschaft lieferte in Hohenkirchen gewiss nicht ihr bestes Saisonspiel ab. Das 9:6 war hart umkämpft und stand lange Zeit auf Messers Schneide.
Martin Roggenthien und Klaus Vater kassierten beide ihre erste Saisonschlappe und es waren in erster Linie Pascal Drubel und Daniel Summa im hinteren Paarkreuz, die den VfL auf Kurs hielten. Die beiden jungen Männer punkteten jeweils doppelt und stellten die Weichen.

Darüber hinaus sorgten Martin Roggenthien, Klaus Vater, Christian Eichhorn und die Doppel Schild/Eichhorn und Roggenthien/Vater für zählbares und 10:0 Zähler auf dem Konto.

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 02.10.2002