Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 06.12
.2002


2. Herren: 9:7 im Topspiel gegen Hofgeismar
Das hintere Paarkreuz und starke Doppel sichern die Herbstmeisterschaft
HNA Bericht und Bilder zum Spiel

3. Herren: Starkes 9:6 über Hohenkirchen Bilder zum Spiel



2. Herren (Bezirksliga)
Veckerhagen - TTC Hofgeismar 9:7
3. Herren (Kreisliga)
Veckerhagen - Hohenkirchen 9:6

2. Herren

Iradj Kaiabakht in HöchstformZittern bis zum Schluß war für unser Team und die Zuschauer angesagt, ehe der an diesem Abend überragende Iradj Kaiabakht per Schmetterball zum neunten Punkt des VfL an diesem Abend traf. In fünf Sätzen rang er zusammen mit Thomas Reum die Hofgeismarer Vater-Sohn-Paarung Knittel nieder und sorgte für einen etwas größeren Vorsprung vor den größten Titelrivalen Großenritte, Lohfelden und eben Hofgeismar.
Neben starken Doppeln, hervorzuheben ist dabei der Erfolg von Wolfgang Reuber und Kolja Frey über Knittel/Knittel zu Beginn des Spieles, war diesmal das hintere Paarkreuz mit Iradj und Kolja der große Trumpf der Veckerhäger. Gegen ihre jungen Kontrahenten Wagner und Hufnagel (in der Jugend zwei Jahre lang beim VfL) erreichten sie die Maximalausbeute und kompensierten die Vorteile der Gäste an den übrigen Positionen.
Kolja Frey blieb im hinteren Paarkreuz ungeschlagenDer vermeintlich sicheren 6:3-Führung - Thomas Reum kämpfte Michael Reitz nieder und Jörg Vater überzeugte einmal mehr gegen Klaus Schenkel, folgte das grosse Zittern: Thomas unterlag dem großen, 16-jährigen Talent Tobias Knittel in fünf Sätzen und auch der kniegeschädigte Wolfgang Reuber, Jörg Vater und Marcel Häfner zogen jeweils den kürzeren, so dass plötzlich die Gäste mit 7:6 in Front lagen, bevor die eingangs erwähnten VfL-Trümpfe doch noch stachen.
Platz 1 bei 19:3 Zählern in der Bezirksliga - das konnte eigentlich keiner vom Aufsteiger erwarten, obwohl das Team durch die Neuzugänge Thomas Reum und Wolfgang Reuber natürlich erheblich verstärkt wurde.
Man kann sogar darüber spekulieren, dass man verlustpunktfrei durch die Halbserie gekommen wäre, wenn man immer hätte in Bestbesetzung spielen können.
Es gilt nun, diese Serie im Frühjahr auszubauen, denn mittlerweile sind alle ganz heiss auf die Bezirksoberliga.....


3. Herren

Pascal Drubel verbreitete einmal mehr Angst und Schrecken mit seiner RückhandPrima Erfolg auch für die dritte Mannschaft, die sich nach zuletzt zwei Niederlagen in die Erfolgsspur zurück spielte. Günther Hupka und Pascal Drubel entschieden ihre Einzel denkbar knapp im Entscheidungssatz für sich, so dass am Ende ein überraschendes, doch verdientes 9:6 stand.
Auch zuvor endeten fast alle knappen Partien zugunsten der Heimmannschaft.
Martin Roggenthien gewann als einziger beide Einzel, doch Uwe Wilhelmy, Robert Wrobel und Olaf Bachmann trugen wie auch die Doppel Wilhelmy/Roggenthien und Bachmann/Drubel zu diesem doppelten Punktgewinn bei.


Bauernstube Schenken-Küche Höxter !

Vereinsfahrt nach Höxter-Ovenhausen am 30.11.2002

Gelungene Jahresabschlussfahrt mit Busunternehmen Sallwey / Bauernstube Schenken-Küche

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 02.12.2002