Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 11.01.2002


Rückrundenstart steht vor der Tür

Am morgigen Samstag startet unsere zweite Herrenmannschaft in die mit großer Spannung erwartete Rückrunde der Saison 2001/02.

Beim Heimspiel gegen den TSV Hümme, möglicherweise durch Jürgen Deiselmann aus der ersten Mannschaft der Hümmer verstärkt, darf sich das Team um Jörg Vater keine Blöße geben, wenn man im Rennen um den Titel nicht schon vorzeitig ins Hintertreffen geraten will.Doch die Chancen stehen gut: Die Hinserie verlief über weite Stecken sehr gut.


Der VfL rangiert punktgleich mit Weser-Diemel und einen Zähler vor dem VfB Eberschütz auf Rang 2 der Bezirksklasse.Nach einem Durchhänger im ersten Saisondrittel fing man sich und holte Punkt für Punkt auf. Höhepunkt war das herausragende 9:5 gegen den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Bad Karlshafen.


Mehrere Spieler konnten sich in die Bestenlisten eintragen:

Uwe Wilhelmy kämpfte sich in vorbildlicher Manier zu 16 Siegen bei 5 Niederlagen und ist somit zweitbester Akteur im mittleren Paarkreuz. Nur ein Sieg weniger steht für Jörg Vater im vorderen Paarkreuz zu Buche, was ebenso wie Marcel Häfners 11:3 Siege im hinteren Paarkreuz Rang 5 bedeutete.
Kolja Frey erzielte vorne 4:2 und in der Mitte 12:6 Siege.

Ganz stark waren die Doppel. Insgesamt erzielten J.Vater/Kaiabakht, Frey/Wilhelmy, Häfner/K.Vater und die Ersatzformationen 25:12 Siege, was mehrfach den Ausschlag zugunsten der Veckerhäger gab.
In der Rückserie geht folgende Aufstellung ins Rennen:

1.Jörg Vater
2.Marcel Häfner
3.Kolja Frey
4.Uwe Wilhelmy
5.Iradj Kaiabakht
6.Klaus Vater

Das vergangene Wochenende nutzten einige Spieler zum Wettkampftest.

Beim traditionsreichen Elgershäuser Neujahrsturnier für Zweierteams erreichten Uwe Lotze sowie die sich abwechselnden André Schmidt-Hosse und Michael Koch in der B-Klasse einen sehr guten dritten Rang. Nach Gruppensiegen über Leimsfeld und Felsberg mußte im Viertelfinale eine Oberligaformation aus Bielefeld bei ihrer 0:3-Niederlage erkennen, daß auch in der hessischen Verbandsliga guter Tischtennissport geboten wird. Erst im Halbfinale war gegen die späteren Sieger aus Berlin-Spandau kein Kraut gewachsen.

Beim Bad Karlshafener Gisbert-Janke-Turnier gewannen Marcel Häfner und Jörg Vater die Doppelkonkurrenz der Herren D. Jörg scheiterte darauf knapp beim Versuch, auch den Einzeltitel zu gewinnen. Er unterlag dem Lauterbacher Bast, den er zuvor noch in der Gruppe bezwungen hatte.

Die erste Herrenmannschaft greift dann am Samstag, dem 19. Januar beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten SV Ermschwerd wieder ins Geschehen ein.

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- Uwe Lotze - Jrg Vater -  letzte Bearbeitung: 13.08.2002