Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 12.04.2002



1. Herren (Verbandsliga)
Veckerhagen - TTC Ederbergland
4:9
3. Herren (Kreisliga)
Hohenkirchen III - Veckerhagen
8:8

1. Herren mit verdienter Niederlage zum Saisonende / Bilder

Die Luft ist raus....dachten sich Spieler und Zuschauer am vergangenen Samstag. Die Mannschaft des TTC Ederbergland gewann das Spiel der erfolgreichsten Rückrundenteams deutlich und völlig verdient. Veckerhagen konnte diesmal das Fehlen seines Spitzenspielers Uwe Lotze nicht kompensieren und hatte über weite Strecken nicht die Bissigkeit seines Kontrahenten, der in der Rückserie 17:3 Zähler erreichte.
Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Nach der 1:0-Führung durch das Doppel Schmidt-Hosse/Koch über Riedl/Himmel gewannen die Gäste aus Battenberg die Oberhand und kamen bis zum Spielende nicht mehr in Gefahr. Knappe Spiele von Michael Koch, Alexander Wiegmann und dem Doppel Nicki Credner/Jörg Vater gingen - unnötig - verloren, in anderen dominierten die Ederbergländer von vornherein eindeutig.
Lichtblicke waren diesmal der Kampfgeist von "Ali" Wiegmann, der, trotz Abistress, den starken Paulus und Gebhardt Paroli bot und gegen letzteren auch dafür belohnt wurde, das solide Spiel von Jörg Vater gegen Hess und die Leistungssteigerung Nicki Credners gegen Riedl, nach allerdings indiskutabler Leistung im ersten Einzel gegen Haubner.
Klar verloren - halb so wild, denn Meisterschaft und Aufstieg in die Hessenliga stehen nunmehr schon lange fest.
Der unwiderstehlichen Siegesserie über 12 Partien vom 6. bis zum 17.Spieltag folgten allerdings drei sieglose Partien, die deutlich machten, dass Uwe Lotze doch sehr vermisst wird und es ohnehin einfach nicht geht.
Unabhängig von seiner Unterarmverletzung, deren Heilungsprozess noch in den Sternen steht, erscheint es unbedingt nötig, die Mannschaft zu verstärken, denn die Hessenliga wird im kommenden Spieljahr stärker denn ja sein und was das bedeutet, ist Spielern, Funktionären und Zuschauern noch in bitterer Erinnerung.
Doch Spieler dieser Größenordnung wachsen nicht auf den Bäumen und sind auch nicht zum Nulltarif zu haben. Mal sehen, ob dieser Spagat gelingen wird....

3. Herren teilen Punkte mit Hohenkirchen

Gemischte Gefühle bei unserem Kreisligateam: Ein Unentschieden gegen Hohenkirchen ist an sich eine feine Sache und bedeutet einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt.
Ärgerlich war allerdings, dass diese acht Punkte sich auf lediglich drei Schultern verteilten, während Christian Eichhorn, Pascal Drubel und Daniel Summa leer ausgingen.
Dafür waren Robert Wrobel, Rolf Summa und Pascal Schild in toller Form und sorgten zwischenzeitlich gar für eine 7:5-Führung. Das Doppel Wrobel/Summa ist in der Rückserie sogar noch ungeschlagen und lehrt den Gegnern als Links-Rechts-Kombination reihenweise das Fürchten. Der 19-jährige Pascal Schild nahm sich ein Beispiel an seinen routinierten Mannschaftskameraden und zeigte einmal mehr, dass er leistungsmäßig in der Kreisliga "angekommen" ist. Dagegen enttäuschte Christian Eichhorn, der, nach zuletzt recht guten Leistungen, diesmal jeglichen Siegeswillen vermissen ließ.



      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 13.08.2002