Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 12.
07.2002


Vorstellung von Neuzugängen und "alten Hasen" Teil 2

André Schmidt-Hosse, Thomas Reum, Klaus Vater



9 Statements von..... André Schmidt Hosse (29 Jahre, Erste Mannschaft)

André Schmidt-Hosse

Der in Kassel wohnende Landesbeamte ist für seine stets gute Laune berühmt und für seine deftigen Sprüche, die man ihm einfach nicht übel nehmen kann, berüchtigt. Er hat seinen Sport in Veckerhagen erlernt und den Aufschwung des VfL in den letzten Jahren eng begleitet.

Entwicklung der letzten Jahre:

Es hat sich auf hohem Niveau stabilisiert. Die Befürchtung, daß es nach dem Abstieg letztes Jahr abwärts geht, hat sich Gott sei Dank nicht bewahrheitet.


Zielsetzung für die kommende Saison:

Ein Platz im gesicherten Mittelfeld; für mich die beste Bilanz im hinteren Paarkreuz.

Lieblingsgegner: Wolfgang "Zerwon" Reuber, nach 417 im Training gegen ihn gewonnenen Schnitzeln.

Angstgegner: Gibt keinen (die Redaktion bezweifelt dies).

Sportliche Stärken: Vorhand-Prengel und Nervenstärke in kitzligen Situationen.

Sportliche Schwächen: Keine Rückhand

Hobbies: Fußball, Rollerblades, Herbert Knebel, Cabrio fahren, Musik (meist Hip Hop)


Was André überhaupt nicht mag: Unehrlichkeit und Klischees

Hoffnung 2002: Nicki "Ozzy" Credner schafft es, seinen vor Jahren erworbenen Trainerschein abzuholen.


7 Fragen an.....Thomas Reum

(33 Jahre, Zweite Mannschaft) Thomas ist Trainer und Sportkoordinator beim Hessischen Tischtennisverband und neu beim VfL. Seine bisherigen Vereine: OSC Vellmar, TuSpo Niedervellmar, TSG Eschenstruth, TTG Morschen-Haina, TSG Bergedorf, ETV Hamburg.

Thomas Reum

Thomas, was hat Dich nach all diesen illustren Vereinen nach Veckerhagen verschlagen?

Ich möchte endlich mal mit meinem alten Kumpel Jörg (Vater) im Doppel an den Start gehen, wozu ich nach meinem beruflichen Wechsel von Hamburg nach Kassel die Möglichkeit habe.
Wie sind Deine ersten Eindrücke an der Weser?
Es geht gesellig, ,aber auch ehrgeizig zu. Es herrscht eine gute Trainingsatmosphäre und -beteiligung.

Was ist Dein Ziel in der kommenden Saison?

Aufstieg in die Bezirksoberliga (schmunzelt), viel Spaß haben.


Was Thomas gar nicht mag: Großschnauzen beim Tischtennis, Unzuverlässigkeit.

Motto: Lieber eine Blinde im Bett als eine Taube auf dem Dach (lacht schallend).


6 Fragen an..... Klaus Vater (45 Jahre, Dritte Mannschaft)

Der in Hofgeismar wohnende kaufmännische Angestellte ist seit vielen Jahren Triebfeder und Mädchen für alles in der Sparte Tischtennis. Seine vorherigen Vereine: KSV Hessen Kassel, VfL Veckerhagen, TSV Hombressen, SG Helmarshausen/Deisel, DJK Köln-Holweide, Phönix Biesfeld, seit 1987 wieder beim VfL.

Klaus Vater

Klaus, seit langem bist Du DER Motor der Sparte. Was treibt Dich immer wieder an?

Ich habe schon immer Interesse an Jugendarbeit, vielleicht als Ausgleich dafür, daß ich selber keine Kinder habe. Die Erfolge der letzten Jahre, nicht nur in der Jugendarbeit, sind für mich wie eine Droge und Bestätigung für die vielen Mühen.

Welche Erinnerungen hast Du an die "dunklen Jahre" des TT-Sportes in Reinhardshagen?

Da waren 1978 der Verlust der ganzen ersten Mannschaft, nachdem ich selbst nach Helmarshausen gewechselt war und 1992 der Fast-Abstieg in die Kreisliga. Danach ging es nur noch aufwärts.

Was waren die schönsten Erlebnisse in den letzten Jahren?

Der Durchmarsch der ersten Mannschaft bis in die Hessenliga, der Titelgewinn der zweiten Mannschaft in diesem Jahr, zu dem ich noch einmal beitragen konnte und die Vize-Hessenmeisterschaft meines damaligen Schützlings Christian Eichhorn 1995 bei den C-Schülern.

Deine Wünsche an Deine Vereinskameraden und die Reinhardshäger Bürger:


Vieles, was den Kameraden selbstverständlich erscheint, basiert auf harter Arbeit, ich wünsche mir da mehr Engagement jedes einzelnen. Von den Bürgern erhoffe ich mir die gleiche tolle Unterstützung für unser Hessenligateam wie vor einem Jahr und vielleicht noch mehr Zuschauer in der Halle.

Was sind Deine Ziele für die kommende Spielzeit ?

Eine gute Plazierung in der Hessenliga, persönlich: Bester Spieler der Kreisliga!


Wichtige Termine für den Saisonauftakt:

Am Wochenende 17. und 18. August wird ein Trainingscamp zur Saisonvorbereitung stattfinden (Der Schweiß wird fließen !).

Am Samstag, dem 24. August plant der VfL ein Einladungsturnier mit der 1.Mannschaft und befreundeten Vereinen.

Am Samstag, dem 31.8. werden die VfL-Vereinsmeisterschaften ausgetragen und anschließend wird im Vereinsheim zünftig der Saisonauftakt gefeiert.

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 13.08.2002