Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 13.
09.2002


Zum Auftakt 4:9-Niederlage gegen Gießen / Aufholjagd startete zu spät

3. Herren siegen zweimal 9:7



1.Herren (Hessenliga)
Veckerhagen I - Giessener SV I 4:9
3. Herren (Kreisliga)

Veckerhagen
Hümme III

- Meimbressen II
- Veckerhagen III
9:7
7:9
Schüler (Bezirksliga)
Bad Hersfeld I
Bad Hersfeld II
- Veckerhagen
- Veckerhagen
6:1
6:1

1.Herren

"Die Jungs sind ja gar nicht frei, total verkrampft, eine Klasse schlechter als im Training". Diese zwischenzeitliche Einschätzung von Thomas Reum, unserem neuen Mann aus Hamburg, traf den Nagel auf den Kopf.
Sage und schreibe mit 0:7 lag der VfL zurück, bevor er sich darauf besann, dass er auch ein bißchen Tischtennis spielen kann. Thomas ReumAusgerechnet Thomas war es, der in seinem ersten Auftritt im VfL-Trikot das erste Glanzlicht setzte. Mit variablem Abwehrspiel und brandgefährlichem Vorhandtopspin bewang er Tom Baldschus und sorgte für den ersten Zähler.

André Schmidt-Hosse liess sich nicht lumpen und hielt Lammers in fünf Sätzen nieder.
Zuvor lief nicht viel zusammen bei den Veckerhägern, die ohne den verletzten Uwe Lotze und den verhinderten Malte Bartels auskommen mußten.

Sicher, der Gegner war sehr stark und ist mittlerweile Topfavorit auf den Aufstieg, aber so eine Blamage...
Drei neuformierte Doppel mühten sich redlich gegen drei eingespielte Gießener Rechts-Links-Kombinationen, blieben jedoch erfolglos. Dem talentierten Neuzugang aus Peine-Oelsburg, Magnus Rockel war zu Beginn sein Trainingsrückstand deutlich anzumerken, er unterlag dem Russen Maruk mit 0:3, während der ins vordere Paarkreuz aufgerückte Ali Wiegmann Ex-Oberligaspieler Peschke, wie Maruk Abwehrspieler, durchaus in Bedrängnis brachte, jedoch mit 1:3 den Kürzeren zog.
Anschließend strichen auch Nicki Credner (chancenlos gegen Boldt) und Michael Koch (2:3 gegen Schäfer) die Segel.
Jetzt kam es zum bereits erwähnten Zwischenspurt der VfL´er. Thomas und André verkürzten, Alexander Wiegmann liess Maruk mit einer taktischen Meisterleistung ganz schlecht aussehen. Leider leider verlor Magnus Rockel, der nun seine wahre Klasse mit wie am Strich gezogenen Vor- und Rückhandtopspins aufblitzen liess, hauchdünn gegen Peschke.

Magnus Rockel in AktionDie zahlreichen Zuschauer bejubelten dann die Riesenvorstellung von Michael Koch gegen Boldt zum 4:8. Mit knallharten Rückhandschüssen und sicheren Blocks traktierte er den spielstarken Linkshänder und liess neue Hoffnung aufkeimen, denn das hintere Paarkreuz hatte seine Stärke bereits bewiesen und Nicki Credner zeigte sich gegen Schäfer ebenfalls verbessert.

Sollte in dieser verkorksten Partie noch etwas zu holen sein...?

Nicki unterlag mit 2:3-Sätzen, aber der VfL Veckerhagen hat gezeigt, dass in diesem Jahr, trotz aller Probleme, mit ihm zu rechnen sein wird. Die zweite Spielphase machte Mut und Appetit auf mehr.

Punkte: Wiegmann, Koch, Schmidt-Hosse und Reum

In einer Woche tritt der VfL in Breitenbach und Besse an. Letztere Partie ist besonders wichtig. Ein Sieg beim eher in unteren Tabellenbereichen anzusiedelnden TSV würde das Veckerhäger Selbstbewußtsein deutlich stärken.


3.Herren

Unser Kreisligateam machte gleich zu Beginn der Serie deutlich, dass es in diesem Jahr nichts mit dem Abstieg zu tun haben möchte.

Zwei knappe, aber absolut verdiente, 9:7-Erfolge gegen Meimbressen und Hümme ebneten den Weg in eine sorgenfreie Saison.

Matchwinner gegen den TSV Meimbressen war Klaus Vater, der seine Einzel souverän für sich entschied und auch seine Doppel zusammen mit Christian Eichhorn gewinnen konnte. Olaf Bachmann besiegte bei seinem Debut Nervosität und Gegner und punktete ebenso doppelt wie Pascal Drubel, während Robert Wrobel einen Zähler beisteuerte.

Auch beim TSV Hümme ging es ganz eng zu. Nach dem Verlust sämtlicher Eingangsdoppel (die Doppelschwäche ist eine schlechte VfL-Tradition!) war es ein weiterer Debutant, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Martin Roggenthien liess sich auch nicht entmutigen, als er in der ersten Partie mit 0:2 Sätzen und 4:8 Punkten zurücklag. Der 23-jährige aus Adelebsen nahm eine Auszeit und gewann noch, genau wie das zweite Einzel und das Schlussdoppel zusammen mit Christian Eichhorn.

Routinier und Mannschaftsführer Robert Wrobel punktete einmal und freute sich über den Einsatz seiner jungen Kameraden Christian Eichhorn, Daniel Summa (je 2) und Pascal Schild, die das Ruder noch herumrissen.


Schüler

Nach einigen Jahren startet wieder ein VfL-Nachwuchsteam auf Bezirksebene. Leider standen die Partien in Bad Hersfeld unter keinem guten Stern.

Unser deutlich bester Spieler, Christian Peter, liess seine Kameraden unmittelbar vor Saisonbeginn im Stich und verkündete auf Nachfrage (er selbst oder seine Eltern hielten es nicht für nötig, seine Trainer zu informieren) nicht mehr Tischtennis spielen zu wollen.

Das ist nicht nur unglaublich schade, da er doch über ein grosses Mass an Talent verfügt, sondern auch unfair gegenüber seinen Mitspielern, die nunmehr oft auf verlorenem Posten stehen werden.

In den beiden Partien gegen Bad Hersfeld blieb es dem frischgebackenen Bezirksauswahlspieler Patrick Rother vorbehalten, für die Ehrenpunkte zu sorgen.
Tobias Meyer, Mitja Gläser und der eingesprungene Nico Hoppe zeigten gute Ansätze, waren den Hersfeldern jedoch unterlegen.
"Die trainieren ja auch fünfmal die Woche", war im Anschluss von Mitja zu hören.
Ob er und der eine oder andere Mitspieler daraus Konsequenzen für den eigenen Trainingseifer gezogen haben, wird sich noch zeigen müssen....


An diesem Wochenende wird endlich auch unser Bezirksligateam ins Geschehen eingreifen. (Fast) in Bestbesetzung, also mit André Schmidt-Hosse, trifft man auf zwei Baunataler Teams. Nach dem Auftakt am heutigen Freitag in Rengershausen trifft der hoch gehandelte Aufsteiger am nächsten Tag zuhause auf die Routiniers des GSV Eintracht Baunatal, was allemal einen Kurzbesuch in der Sporthalle (Lucas-Lossius-Schule) wert sein sollte, zumal der nächste Heimauftritt der 1.Mannschaft bis zum 13. Oktober auf sich warten lässt...


Samstag, 14.9.2002 um 17.30 Uhr
Bezirksliga
VfL Veckerhagen 2 - GSV Eintracht Baunatal




      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 11.09.2002