Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 25.10
.2002


2. Herren spielen nach zwei Siegen ganz oben mit / Bilder zum Spiel

Erster Punktverlust für die 3. Herren / Bilder zum Spiel



2.Herren (Bezirksliga)
Nothfelden - Veckerhagen 0:9
Veckerhagen - Heiligenrode 9:5
3. Herren (Kreisliga)
Veckerhagen - Weser-Diemel 8:8
2. Schüler (Kreisliga)

Immenhausen

- Veckerhagen 6:4
Jugend (Kreisliga)
Veckerhagen - Lohfelden (kampflos) 6:0

2. Herren

Gut in Form: Jörg Vater

Unser Bezirksligateam bringt es nach sechs Partien auf 10:2 Zähler und mischt in der Bezirksliga ganz vorne mit. Am vergangenen Wochenende hatte man es mit den beiden "Kellerkindern" Nothfelden und Heiligenrode zu tun.

Es entwickelten sich zwei vom Spielverlauf her ganz unterschiedliche Partien.
In Wolfhagen (Nothfelden) waren die ersten beiden Doppel symptomatisch für den weiteren Ablauf. Die Doppel Reum/Kaiabakht und Vater/Häfner wehrten insgesamt sieben Matchbälle ab und siegten jeweils denkbar knapp. So ging es weiter: Die Gastgeber kämpften prima, spielten nicht schlecht, waren jedoch ob des überraschend schlechten Tabellenstandes erkennbar verunsichert. Die entscheidenden Punkte machte immer der VfL.

Von neuen Partien gewann Veckerhagen sieben (!) im 5.Satz und zwei im vierten Satz, ein absolut kurioser Spielverlauf, der die wahren Kräfteverhältnisse nicht wirklich widerspiegelt. Dennoch: Eine tolle kämpferische und nervliche Leistung unseres Teams.

Das junge Team des Mitaufsteigers Heligenrode bereitete am nächsten Tag mehr Kopfschmerzen, da die eigene Leistung längst nicht mehr so souverän war.

Zwar war der Sieg nicht gefährdet, doch gingen immerhin fünf Spiele an den Tabellenletzten.

Sehr gut an diesem Wochenende Jörg Vater mit drei klaren Erfolgen im vorderen Paarkreuz. Auch Uwe Wilhelmy zeigte in seinen ersten Einsätzen für die zweite Mannschaft, dass auf ihn Verlass ist. Thomas Reum verlor sein ertes Einzel in dieser Serie und wird seiner Mannschaft in den nächsten Partien gegen Immenhausen und Waldau sehr fehlen.

Nichtsdestotrotz wird man versuchen, sich so lange wie möglich vorne festzubeissen.

Es punkteten: Jörg Vater, Iradj Kaiabakht (je 3), Thomas Reum, Kolja Frey, Uwe Wilhelmy (je 2), Marcel Häfner, 5 Doppel.


3. Herren

Die weisse Weste ist weg: Die dritte Mannschaft bleibt jedoch auch nach dem Punktverlust gegen Weser/Diemel ganz vorne dabei und kann den kommenden, schweren Aufgaben gelassen entgegensehen.

Die Routiniers Robert Wrobel und Günther Hupka vor dem Spiel

Beim VfL, für den Rolf-Dieter Summa nach einer Operation sein erstes Saisonspiel machte, überragte Robert Wrobel mit zwei Einzelsiegen im mittleren Paarkreuz.


Günther Hupka bewies in seinem Einzel gegen Schenk Nervenstärke und gewann in der Verlängerung des 5.Satzes.


Weiterhin punkteten: Klaus Vater, Pascal Drubel, Daniel Summa und die Doppel Rolf Summa/Wrobel sowie Daniel Summa/Drubel.

 


2. Schüler

Nach endlosen Spielverlegungen griff endlich auch unser jüngstes Nachwuchsteam ins Geschehen ein. Leider ging die Partie in Immenhausen unglücklich verloren. Nach zwei Siegen in den Doppeln durch Nico Hoppe/ Andreas Meyer und Terence Thias/Jonas Drubel sah es gut aus, doch nur noch Terence und Jonas siegten je einmal in den Einzeln. Andreas Meyer hatte viel Pech und verlor zweimal in der Verlängerung des Entscheidungssatzes.

Patrick Rother belegte bei den B-Schüler Bezirksmeisterschaften zusammen mit seinem Partner Haffer vom TTV Gönnern einen sehr guten 3.Rang in der Doppelkonkurrenz. Nach schwachem Beginn im Einzel steigerte er sich immer mehr und verlor an der Seite seines Kollegen gegen die überragenden Specht/Scherb ganz knapp im Halbfinale.


      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 23.10.2002