Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 29.11
.2002


Veckerhagen klettert nach famosen 9:4 Sieg in Heiligenrode auf Rang 5 Bilder zum Spiel

2.Herren vor Topspiel gegen Hofgeismar mit zwei leichten Siegen

Jugendmannschaft wird Herbstmeister in der Kreisliga



1.Herren (Hessenliga)
Heiligenrode - Veckerhagen 4:9
Jugend (Kreisliga)
Eintracht Baunatal - Veckerhagen 3:6
2. Herren (Bezirksliga)

TSG 87 Kassel

- Veckerhagen 2:9
Veckerhagen - Tuspo Waldau 9:2
3. Herren (Kreisliga)
Weser-Diemel 2 - Veckerhagen 9:4
2. Schüler (Kreisliga)
Veckerhagen - Weningenhasungen 3:6
Calden-Westuffeln - Veckerhagen 4:6
1. Schüler (Bezirksliga)
Veckerhagen - Eintracht Baunatal 0:6

1. Herren

Vor genau vier Wochen begann die Aufholjagd des VfL Veckerhagen in der Hessenliga Nord. Fünf verkorksten Spielen voller Pleiten, Pech und Pannen folgten Siege über Gombeth, Neuses, Eschwege und nun auch Heiligenrode.
Der Sieg beim TSV bildet den vorläufigen Höhepunkt dieser Serie und beförderte den VfL auf Rang 5 der Halbzeittabelle. Der Sieg wurde nämlich bei einer Mannschaft eingefahren, die seit Wochen ebenfalls auf einer Welle des Erfolges schwebt und richtig motiviert in die Begegnung ging.
Doch Veckerhagen zog dem Heimteam schnell den Zahn. Angefeuert von erneut sehr vielen Zuschauern (vielen Dank dafür) gingen alle drei Doppel an die Weser, wann gab es das zuletzt?. Lotze/Bartels siegten recht sicher, Rockel/Schmidt-Hosse sehr mühsam nach einem 0:2-Satzrückstand, doch sehr überraschend war das souverän herausgespielte 3:1 von Wiegmann/Koch über das Spitzendoppel Blumhardt/Graf.
Auch die anschließenden Niederlagen von Uwe Lotze (ganz knapp gegen Graf) und Magnus Rockel (1:3 gegen Blumhardt) trübten die Stimmung der erstmals (!) in dieser Saison in Bestbesetzung, vom verletzten Nicki Credner einmal abgesehen, angetretenen Veckerhäger nur kurz. Ali Wiegmann hielt Rohrbach in Schach, während Michael Koch Sven Hintsche unterlag.
Dass der VfL im hinteren Paarkreuz Vorteile haben würde, war erwartet worden. Malte Bartels liess dem jungen Stiebich keine Chance und André Schmidt-Hosse verwies Aufschlagkünstler Gude in die Schranken.
Leider zeigte auch Uwes Partie gegen Blumhardt, dass er seine alte Sicherheit nach der langen Verletzung noch nicht wiedergewonnen hat, doch Magnus fegte Graf förmlich vom Tisch und Ali sowie Michael machten "den Sack" engültig zu.
Ein deutlicher, überragender Erfolg, den auch der TSV letztendlich als absolut verdient anerkennen musste.
Fazit einer Hinserie, die mit viel Schatten begann und in gleißendem Licht endete:
Ende gut, alles gut, die Basis für den Klassenerhalt ist gelegt, auch wenn Malte Bartels den Verein ja leider aus privaten Gründen verlassen muss. Nicki Credner wird in diesen Tagen wieder ins Training einsteigen und in der Rückserie seinen Mann stehen.
An dieser Stelle schon einmal der Hinweis auf das erste Spiel 2003.
Am Samstag, dem 18. Januar empfängt der VfL den Homberger TS und will dann zwei wichtige Zähler einfahren, die in der Hinserie noch so unglücklich an den Gegner gingen.


2. Herren

Die 2.Mannschaft hatte es gegen die beiden Kasseler Vereine TSG Niederzwehren und TuSpo Waldau leichter als erwartet. Zwei 9:2-Erfolge sprechen eine deutliche Sprache. Während es der TSG an einer ausgeglichenen Mannschaft und auch am letzten Einsatz fehlte, waren die Waldauer durchaus bemüht, konnten dem in Bestbesetzung angetretenen VfL jedoch kaum Paroli bieten.
Überragend an diesem Wochenende: Wolfgang Reuber, der trotz kaum überstandener Knieverletzung am voreren Paarkreuz vier Siege, unter anderem gegen den bärenstarken Barth (TSG), der Thomas Reum die zweite Saisonniederlage beibrachte, einfuhr.
Doch auch seine Kollegen wussten durch die Bank zu überzeugen.
Es punkteten: Wolfgang Reuber (4), Thomas Reum (3), Jörg Vater, Marcel Häfner, Kolja Frey (je 2), Iradj Kaiabakht, Doppel Reum/Kaiabakht und Vater/Häfner (je 2).
Am heutigen Freitag steigt nun das Spitzenspiel gegen den TTC Hofgeismar um die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga:

Freitag, 29.11.2002, ca. 20.15 Uhr
VfL Veckerhagen 2 - TTC Hofgeismar
Topspiel der Bezirksliga Gruppe 2

Unterstützen Sie unser Überraschungsteam gegen die Hofgeismarer um das 16-jährige Riesentalent Tobias Knittel!


3. Herren

Das Kreisliga-Team des VfL bekommt am Ende der Hinserie die dicken Brocken vorgesetzt und verschluckt sich regelmäßig daran, so dass es seine sensationell herausgespielte zwischenzeitliche Tabellenführung längst abgeben musste.
Leider stand gegen Weser/Diemel Uwe Wilhelmy nicht zur Verfügung, was zu einem klassischen Fehlstart beitrug. Die Gastgeber aus Bad Karlshafen führten schnell mit 6:0, ehe der stark verbesserte Christian Eichhorn, Martin Roggenthien, Klaus Vater und Rolf Summa den VfL heranbrachten. Am Ende wurde es sogar nochmal knapp, doch Rolf verlor sein zweites Einzel denkbar knapp, so dass Christians zweiter Sieg nicht mehr in die Wertung kam.


1. Schüler

Die Schüler traten ebenfalls gegen Großenritte an, überzeugten jedoch keineswegs. Der Gegner war zwar überlegen, aber auch nicht so übermächtig wie es das Endresultat aussagt. Zwei Satzgewinne durch Patrick Rother und Terence Thias waren einfach zu wenig.


2. Schüler

Sieg und Niederlage für unsere Jüngsten: Der knappen Niederlage gegen Wenigenhasungen folgte ein noch knapperer Sieg in Calden-Westuffeln.
Insgesamt liegt eine sehr ansehnliche Hinserie hinter Terence Thias, Jonas Drubel, Nico Hoppe, Lea Rettberg und Andreas Gerke.
Es punkteten in der vergangenen Woche: Thias (2), Drubel, Hoppe, Rettberg und Gerke (je 1) und zwei Doppel.


Jugend

Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft! Was die 2.Herren noch schaffen wollen, gelang unserer Jugend bereits in überzeugender Manier. Trotz der Aufstellungsprobleme zu Beginn der Serie, hervorgerufen durch die Ausfälle von Alex Pophof, Michael Schmidt und Michael Merk, gelang dieses Kunststück, zumal letzterer mittlerweile wieder zur Verfügung steht. Garanten für diesen Erfolg waren in erster Linie unsere Neuzugänge aus Gimte, Jan Gerhold und Holger Seifferth. Jan ging kein einziges mal als Verlierer vom Tisch und auch Holger weist eine hervorragende Bilanz auf.

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 26.11.2002