Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 31.05.2002


Turniererfolge für Veckerhäger Spieler

Einige VfL- Cracks haben am vergangenen Wochenende bei Turnieren und Ranglisten für Furore gesorgt. Mehreren Spielern gelang die Qualifikation für die Bezirksendrangliste, in deren Rahmen die nordhessische Elite die Kräfte mißt.

André Schmidt-Hosse, Wolfgang Reuber und Nicki Credner, der seine Gruppe gewann, spielten bei der Bezirksvorrangliste in Besse groß auf und ließen das Fehlen von Michael Koch, Uwe Lotze (beide verletzt), Alexander Wiegmann (neuer Schläger) und Neuzugang Magnus Rockel vergessen.
Bereits eine Woche zuvor hatte sich unser eifrigster und sicher bald auch erfolgreichster Nachwuchsspieler Patrick Rother für die Bezirksendrangliste der B-Schüler qualifiziert.

Auch beim Fuldataler Sommerturnier war Veckerhagen gut vertreten. Ebenso überraschend wie erfreulich war dabei der Sieg von Iradj Kaiabakht in der Herren D-Konkurrenz. Wie Phönix aus der Asche stieg er auf und wies sämtliche "Turnierjäger" in die Schranken. In der Herren B-Klasse bestätigte Nicki Credner seine gute Form und belegte den dritten Rang.


Saisonrückblick 2.Teil

3. Herren

Hauptsache nicht abgestiegen....nur so kann das Saisonfazit unseres Kreisligateams lauten. Mit 8:28 Zählern belegte Veckerhagen den 8. Rang unter 10 Mannschaften, was den Klassenerhalt sicherte.

Rolf Summa: Garant für den KlassenerhaltBesonders die Routiniers Robert Wrobel und Rolf Summa stemmten sich gegen starke Gegner und die eigene personelle Misere. Beide erzielten im vorderen Paarkreuz positive Bilanzen. Aber auch die jungen Spieler fanden sich in der neuen Liga bald zurecht. Pascal Schild und sein Namensvetter Drubel kamen jeweils auf 6:4 Siege. Daniel Summa, der sich im Saisonverlauf erheblich steigerte, und der sein Potential leider nicht ausschöpfende Christian Eichhorn erzielten negative Spielverhältnisse, während Günther Hupka verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand. Danke an Ferdi Pavel und Friedrich Henkel, die in der größten Not einsprangen.

Zweifelsohne wird die 3.Mannschaft in der Saison 2002/2003 wesentlich besser dastehen. Klaus Vater stößt aus der 2.Mannschaft dazu, aus Wiershausen kommt Olaf Bachmann und auch der für die 2.Mannschaft eingeplante Martin Roggenthien aus Offensen wird das eine oder andere Match bestreiten können.

Ziel sollte eine Platzierung in der vorderen Tabellenhälfte sein.

Damen

Die gute Nachricht zuerst: Die VfL-Damen sind nicht abgestiegen. Die schlechte: Sie sind Tabellenletzter in der Damen-Kreisliga geworden.

Beate Wetterling blickt zuversichtlich auf die neue SaisonWas soll's, unsere Frauen sind nach wie vor mit Spaß bei der Sache und lassen sich nicht durch Rückschläge und Verletzungen aus der Bahn werfen. Negativ schlug die Verletzung Edith Schillers zu Buche. So reichte es leider nur zu einem Sieg über Ihringshausen und einer Punkteteilung mit dem TSV Hümme.

An Margrit Fischer lag es ohnehin nicht, daß es nicht zu mehr reichte, mit 11:9 Siegen ergatterte sie Rang 10 der Bestenliste. Auch Lissy Pavel, Beate Wetterling, Sonja Weddig und Iris Niemeyer kämpften eifrig und gaben kein Spiel verloren, mußten jedoch zumeist ihren Gegnerinnen gratulieren...

Auf ein Neues in der Saison 2002/2003!

1. Schüler

Ein winziges Einzel oder Doppel fehlte am Ende zur Meisterschaft in der Kreisoberliga im spannenden Vergleich mit dem Titelträger Eintracht Baunatal. 32:8 Zähler reichten nicht nach einer wirklich guten Spielserie. Überragend Christian Peter , der in Vor- und Rückrunde mit 36:3 Siegen überragender Spieler der Liga war. Mit etwas mehr Trainingsfleiß könnte er in ein paar Jahren ganz oben mitmischen...

Auch Michael Schmidt (9:7 Siege vorne), Tobias Meyer (mit 14:1 Siegen bester Spieler im hinteren Paarkreuz) und Mitja Gläser (7:4), der wirklich stark gegenüber den anderen aufgeholt hat, haben ein prima Jahr hinter sich.

Nächstes jahr wird das Team ohne Michael Schmidt (Jugend), dafür mit Patrick Rother, vermutlich in der starken Bezirksklasse, an den Start gehen.

2. Schüler

Patrick Rother absolvierte eine bessere Saison als sein Lieblingsclub Schalke 04

Auch unser Kreisligateam verkaufte sich teuer. Der 4.Platz bei 19:13 Zählern ist ein sehr achtbares Resultat. Alle Stammspieler erzielten positive Spielverhältnisse.

Patrick Rother ging mit 9:4 Siegen voran und beendete die Rückserie als viertbester Spieler. Michael Merk erreichte 7:5, Alexander Ruf 5:3 und Nico Hoppe 4:2 Spiele.

3. Schüler

Etwas weiter hinten landete die 3.Schülervertretung der VfL in der 1.Kreisklasse. Immerhin sprang der 7.Rang unter 9 Teams dabei heraus. Sehr erfreulich agierte Jonas Drubel, mit 7:1 Siegen zweitbester im hinteren Paarkreuz. Christoph Ernst und Terence Thias bewiesen iht Talent im oberen Paarkreuz und rangieren auf Rang 7 und 8 der Bestenliste. Andreas Gerke, Lea Rettberg und Jennifer Rumpf ergänzten das Team.Jonas Drubel: Von 0 auf 100 in seiner ersten Spielserie

Auch im Nachwuchsbereich gibt es Zugang von außerhalb, nachdem sich herumgesprochen hat, daß hier ein gutes Training angeboten wird. Jan Gerhold und Holger Seifferth von Weser Gimte werden die neugebildete Jugendmannschaft verstärken. Die beiden 15-jährigen bringen eine ganze Menge Eifer und Talent mit und sollten die Trainingsarbeit absolut bereichern können.




      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 13.08.2002