Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 05.09
.2003


Michael Koch neuer Vereinsmeister

1. und 2. Herren starten mit Heimspielen in die neue Saison

Vereinsmeister 2003: Michael KochWie in jedem Jahr stand vor Saisonbeginn die Vereinsmeisterschaft der Herren auf dem Programm um so langsam wieder die nötige Wettkampfhärte für das folgende Spieljahr zu gewinnen.
Es begann am Freitagabend in der Doppelkonkurrenz mit fünf ausgelosten Paarungen, von denen am Ende Nicki Credner und Uwe Wilhelmy die Nasen vorn hatten, bei nur einer Niederlage, ausgerechnet gegen die ansonsten sieglosen Martin Roggenthien/Klaus Vater. Rang zwei belegten André Schmidt-Hosse/Olaf Bachmann vor Marcel Häfner zusammen mit Nachwuchsmann Jan Gerhold und Michael Koch/Pascal Drubel.

Am Samstag gingen in der Einzelkonkurrenz 13 Spieler an den Start, leider waren Uwe Lotze, Alexander Wiegmann und Nicki Credner verhindert.
Am Ende machte Michael Koch das Rennen. In einem gutklassigen Finale bezwang er Malte Bartels in vier Sätzen, nachdem er ihm zuvor im Gruppenspiel deutlich unterlegen war. Den dritten Rang teilten sich André Schmidt-Hosse und Marcel Häfner.

Unter dem Strich waren die gezeigten Leistungen recht ansprechend und es wurde kein einziger Ball verschenkt. Für die größte Überraschung sorgte Uwe Wilhelmy, der den späteren Vereinsmeister in der Gruppe in die Schranken wies. Martin Roggenthien blieb dies in seiner Gruppe gegen André Schmidt-Hosse ebenso knapp verwehrt wie später im Viertel- und Halbfinale Thomas Reum und Marcel Häfner gegen Malte Bartels.

Am morgigen Samstag beginnt der Ernst für unser Verbandsligateam, dessen Saisonziel nach dem unglücklichen Abstieg aus der Hessenliga erneut nur Meisterschaft und Wiederaufstieg heißen kann. Der VfL tritt an mit:

1. Uwe Lotze
2. Michael Koch
3. Alexander Wiegmann
4. Malte Bartels
5. André Schmidt-Hosse
6. Nicki Credner

Diese Mannschaft ist nominell sicherlich die stärkste ihrer Klasse, doch es liegt ein langer Weg vor Mannschaftsführer und Leitfigur Uwe Lotze und seinen Kameraden. Bleibt das Team diesmal von Verletzungen verschont, kann es möglichst immer in Bestbesetzung antreten, in einer Liga, die sehr ausgeglichen zu sein scheint, aus der sich die schwächeren Teams in der Vorserie verabschiedet haben?

Wenn ja, erscheint das Saisonziel absolut erreichbar.

Erster Prüfstein ist an diesem Samstag der TSV Wenigenhasungen, der sich an der Weser vorstellt. Die Wolfhager sind bekannt als sehr ausgeglichene, kampf- und doppelstarke Truppe, die schon so manchen Favoriten ins Straucheln gebracht hat.

Samstag, 6.9.2003, 17.30 Uhr
Verbandsliga Nord
VfL Veckerhagen - TSV Wenigenhasungen



Komplett anders stellt sich die Lage bei der 2.Mannschaft dar, die bereits am Freitag den 05.09.2003 ins Geschehen eingreift, und zwar in folgender Besetzung:

1. Thomas Reum
2. Marcel Häfner
3. Jörg Vater
4. Iradj Kaiabakht
5. Wolfgang Reuber
6. Kolja Frey
7. Martin Roggenthien

Künftig Bestandteil der 2.Mannschaft: Martin Roggenthien

Da sowohl Wolfgang, als auch Martin am Freitag nicht zur Verfügung stehen, wird Uwe Wilhelmy gegen den TTV Richtsberg 2 an den Start gehen. Die Marburger zählen mit ihrer mit einigen ehemaligen Oberligaspielern gespickten Mannschaft ebenso wie der Gegner des folgenden Tages, der TTV Gönnern 2, zum absoluten Favoritenkreis der Serie 2003/2004.

Mit dem Heimspiel gegen Richtsberg am Freitag und den Auswärtspartien in Gönnern am Samstag und in Korbach am Sonntag steht der zweiten ein extrem hartes und am Ende vielleicht auch frustrierendes Wochenende bevor, denn realistisch betrachtet kann es in diesen Spielen nur darum gehen, sich an die starke Liga zu gewöhnen und möglichst gut mitzuhalten.

Wichtiger werden spätere Partien gegen Gegner wie Mardorf, Ederbergland oder Hofgeismar sein, wenn die für den Klassenerhalt nötigen Punkte gesammelt werden sollen.

Freitag, 5.9.2003, 20.30 Uhr
Bezirksoberliga Gruppe 2
VfL Veckerhagen 2 - TTV Richtsberg 2

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 01.09.2003