Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 28.05
.2004



Saisonrückblick Teil 2 / Trainingsplanung für die Zukunft


3. Herren Kreisliga / Ergebnisse u. Bilanzen

Die besten Spieler der Dritten: Uwe Wilhelmy und Jan GerholdDie Dritte kann aus ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Rang 4 bei 30:14 Zählern kann sich wirklich sehen lassen. Die Mannschaft konnte sich im Laufe der Saison auch sehr gut mit der Rolle, weder auf- , noch absteigen zu können, anfreunden und hatte ihren Spaß daran, den einen oder anderen Favoriten zu ärgern.

Dabei profitierte sie natürlich in erster Linie von der durchgängig hervorragenden Form ihres Spitzenspielers Uwe Wilhelmy, der es als bester Spieler der Kreisliga auf 19:3 Siege brachte. Auch die Entwicklung von Jan Gerhold verlief absolut positiv.

Der 17-jährige erreichte in der Mitte 9:3 Spiele und wird mit seiner Schnelligkeit und seinem aggressiven Spiel in absehbarer Zeit ein Kandidat für die 2.Mannschaft werden.

Klaus Vater verstärkte das Team im hinteren Paarkreuz beträchtlich und kam auf insgesamt 11:4 Siege. Rolf Summa und Robert Wrobel spielten wie immer grundsolide auf und bildeten nicht zuletzt ein sehr gutes Doppel. Der zweite Youngster im Team, Christian Eichhorn, blieb leider, in erster Linie wegen fehlendem Training, hinter den Leistungen seiner Kameraden zurück, wobei er es im vorderen Paarkreuz auch sehr schwer hatte.


4. Herren 2. Kreisklasse Ergebnisse u. Bilanzen

Olaf Bachmann steigerte sich in der Rückrunde deutlichDie neu gegründete vierte Mannschaft ging mit Meisterschaftsambitionen an den Start, litt jedoch erheblich unter dem nicht zu verhindernden Aufrücken Klaus Vaters in die dritte Mannschaft und dem gleichzeitigen verletzungsbedingten Ausfall Günther Hupkas. Dennoch schlug sie sich auch in der Rückserie tapfer und erreichte schließlich mit 24:16 Punkten einen guten fünften Rang.

Bester Spieler war Olaf Bachmann, mit 11:7 Siegen vorne immerhin fünftbester der Klasse. Auch Pascal Drubel spielte vorne gut mit (9:6). Der weiter verbesserte Tobias Meyer, mit 15 Jahren jüngster Spieler im Herrenbereich, und Daniel Summa bildeten eine solide Mitte, während es im hinteren Paarkreuz, bedingt durch die Personalknappheit gewaltig zwickte.

Dort kamen immerhin sieben Spieler zum Einsatz, unter anderem mit der Mündenerin Katrin Schneider auch mal wieder eine Dame, aber auch der in Leichtathletikkreisen bestens bekannte Marco Berger entdeckte seine Liebe zum kleinen Ball aufs Neue und das mit großem Erfolg! Weiterhin sprangen Friedrich Henkel (Klasse-Leistungen mit 66 Jahren!), Ferdi Pavel, Rudi Rossmeisl, Spartenleiter Helmut Weddig, Achim Burghard und der nächste Saison zu den Herren aufrückende Schülerspieler Mitja Gläser ein. Vielen Dank dafür!


Turniere

Unser eifrigster und erfolgreichster Turnierspieler ist derzeit Marco Berger.

Marco Berger u. Jochen Jaschke Ihm gelang am vergangenen Freitag in Ihringshausen, zusammen mit seinem Kumpel Jochen Jaschke aus Espenau der Sieg in der gut besetzten Herren E-Klasse. Im Endspiel bezwangen sie die Paarung Biess/Kruse aus Thüringen leicht und locker mit 3:0 Sätzen. Letzte Woche erreichten die beiden beim Turnier der FT Niederzwehren den 2.Rang, als sie im Finale gegen Klein/Delpho aus Elgerhausen unterlagen. Im Einzel erreichte Marco in Niederzwehren den 3.Rang.

Beim TSV Ihringshausen gingen neben Michael Koch, André Schmidt-Hosse, Malte Bartels und Marcel Häfner auch die beiden VfL-Neuzugänge Marco Stoll (TSV Kirchrode/Hannover) und Martin Schweinberger (TTV Gottstreu) an den Start. Sie versuchten es zumindest, denn eine übereifrige Oberschiedsrichterin war überwiegend mit dem Versuch beschäftigt, zahlreichen Spielern wegen fehlender Mannschaftsmeldebögen das Mitwirken zu untersagen. Leider gelang dies im Falle von Martin, der keinen Bogen seines bisherigen Vereines vorweisen konnte, während den anderen Spielern durch ein schnell übersandtes Fax geholfen werden konnte.

Es handelt sich hier um eine Formalie, auf die bei nahezu allen Turnieren verzichtet wird. Man sollte sich wirklich fragen, was hier im Vordergrund stehen sollte: die Bürokratie oder der Sport.Neuzugang Marco Stoll bei seinem ersten Auftritt in Nordhessen


Trainingsplanung

Vom heutigen Freitag an wird unser A-Lizenz-Trainer Thomas Reum bis zu den Sommerferien systematisches Training für den Herrenbereich und die besten Jugendlichen angeboten.

Es handelt sich dabei um einen Probelauf für das ab August/September geplante Trainingskonzept. Thomas soll dann, mit Hilfe von Co-Trainern, an jedem Dienstag das Nachwuchs- und Erwachsenentraining leiten.

Es handelt sich dabei um ein sehr hochwertiges Angebot, das natürlich nicht umsonst zu haben ist und, nach einer Testphase, auch eine finanzielle Eigenbeteiligung der Spieler erfordern wird.

Alle Spieler werden detaillierte Informationen zu diesem Thema erhalten.



      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 23.05.2004