Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 30.01
.2004


Abstiegsgefahr für 2.Herren steigt nach Niederlage in Anzefahr

3. Herren vergeben möglichen Sieg über Hofgeismar

2.Herren (Bezirksoberliga)

TTC Anzefahr -Veckerhagen 9:3

Während die erste Mannschaft erst am 31.01.2003 in Marburg-Ockershausen ins Geschehen eingreift, war das Bezirksoberligateam bereits am vergangenen Wochenende in der Region zu Gast.

Leider stand am Ende erneut eine deutliche Niederlage, so dass die beiden Partien gegen die Mitkonkurrenten Mardorf und Anzefahr nicht den erhofften Befreiungsschlag, sondern Frust und erhöhte Abstiegsgefahr brachten.

Diesmal mussten mit Martin Roggenthien und Thomas Reum gleich zwei absolute Leistungsträger ersetzt werden. Dennoch startete man mit 2:1 Doppeln ungewohnt gut. Jörg Vater/Marcel Häfner siegten deutlich, Iradj Kaiabakht/Kolja Frey nach tollem Kampf im fünften Satz.

Es war kein Zufall, dass es ausgerechnet dem weiterhin in toller Form spielenden Ersatzspieler Uwe Wilhelmy vorbehalten war, den einzigen Einzelpunkt für den VfL zu erzielen. Seinen Mannschaftskameraden war die Verunsicherung und der Druck, gewinnen zu müssen, deutlich anzumerken. Der Gegner war, von Spitzenspieler Kaczmarek mal abgesehen, keineswegs übermächtig und vom bisherigen Saisonverlauf auch nicht gerade verwöhnt gewesen.

Noch rangiert Veckerhagen auf dem voraussichtlich zum Klassenverbleib berechtigenden Rang 10 der Bezirksoberliga, doch die kommenden Partien gegen die Topteams aus Gönnern und Richtsberg werden kaum zur Steigerung des Selbstvertrauens beitragen können…


3.Herren (Kreisliga)

TTC Hofgeismar II - VfL 8:8

Fast wäre der Dritten bei einer Kreisliga-Spitzenmannschaft ein echter Coup geglückt. Die Partie schien beim Zwischenstand von 8:6 für Veckerhagen bereits gelaufen, doch leider hatte Klaus Vater keinen Glanztag erwischt und verlor auch sein zweites Einzel, genau wie das Schlußdoppel Wilhelmy/Eichhorn.

Zuvor hatte Uwe Wilhelmy mit Einzelerfolgen, unter anderem über den starken Müller, geglänzt und auch Jan Gerhold (2), Rolf Summa, Christian Eichhorn und Robert Wrobel hatten eifrig gepunktet.

Unter dem Strich eine starke Vorstellung der dritten Mannschaft, die in dieser Besetzung durchaus um den Titel mitspielen könnte.


1.Schüler (Kreisoberliga)

Vellmar - VfL 6:3

Die Partie beim OSC Vellmar lässt sich unter der Überschrift "Pleiten, Pech und Pannen" zusammenfassen. Der Spieltermin war fast versäumt worden, Mitja Gläser und Jonas Drubel fielen kurzfristig aus und obwohl man, wie schon in der Hinserie, den Vellmarern nur zu dritt gegenüberstand, wurde ein Punktgewinn unglücklich vergeben.

Terence Thias überzeugte mit zwei Einzelsiegen, Patrick Rother mit einem Erfolg etwas weniger.


2.Schüler (Kreisliga)

Nothfelden - VfL 6:0

Keine Chance für unsere 2.Schüler beim starken SV Nothfelden.


 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 28.01.2004