Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 04.02
.2005


1.Herren mit dritter Saisonniederlage in Wenigenhasungen
Hart erkämpfter Punktgewinn für 2.Herren gegen Kirchhain
Erfolge für die VfL-Schüler bei der Kreisvorrangliste


1. Herren (Verbandsliga)
Weningenhasungen - VfL 9:6

Uwe Lotze, zweifellos ein TT-Phänomen!Obwohl die erste Mannschaft weiter auf Tabellenplatz drei rangiert und es, realistisch betrachtet, in dieser Saison nicht mehr wirklich um viel geht, war die Enttäuschung nach der Pleite beim TSV Wenigenhasungen groß. Nicki Credner fehlte studienbedingt und da die zweite Mannschaft parallel gegen Kirchhain ums Überleben kämpfte, kam absprachegemäß Jungtalent Jan Gerhold erstmalig in der Verbandsliga zum Einsatz. Trotz dieser Schwächung wäre sogar ein Sieg bei den heimstarken Wolfhagern drin gewesen.

Der Start mit den Doppelsiegen von Lotze/Bartels und Schmidt-Hosse/Stoll (stark gegen Werner/Euler) war optimal und auch Uwe Lotze trotzte seinen Schulterproblemen und fuhr gegen Sven Werner und Matthias Pflüger zwei Siege ein. Leider hatte Malte Bartels nicht seinen besten Tag erwischt und unterlag den beiden ebenso wie Marco Stoll, der bei einer 7:1-Führung im vierten Satz den Sieg vor Augen hatte, gegen Heiko Euler .

Auch André Schmidt-Hosse musste dem entfesselt aufspielenden Holger Kleinhans zum Sieg gratulierten, bezwang Euler jedoch deutlich. Im hinteren Paarkreuz machte Marcel Häfner kurzen Prozess mit Harald Seuchter, unterlag jedoch Lars Pflüger, während Jan Gerhold beherzt aufspielte und immerhin einen Satz gewann, am Ende jedoch erwartungsgemäß ohne Erfolgserlebnis blieb.

Es punkteten: Lotze (2), Schmidt-Hosse, Häfner und die Doppel Lotze/Bartels und Schmidt-Hosse/Stoll

Am kommenden Wochenende gilt es nun, es in den Heimspielen gegen die Kellerkinder Gombeth (Samstag) und Hümme (Sonntag) besser zu machen. Bereits am morgigen Samstag gastiert der Hessenligaabsteiger Gombeth an der Weser und am Sonntag kommt es, vermutlich vorerst zum letzten Male, zum alten Sportkreisklassiker gegen den TSV Hümme, der, personell arg gebeutelt, mit erst drei Zählern auf dem vorletzten Rang der Verbandsliga rangiert. Sicherlich wird der TSV in diesem Derby aber alles geben um ein gutes und spannendes Match zu liefern.

Samstag, 05.02.2005 um 17.30 Uhr / VfL Veckerhagen - SV RW Gombeth

Sonntag, 06.02.2005 um 14.00 Uhr / VfL Veckerhagen - TSV Hümme

Sporthalle der Lucas-Lossius-Schule Reinhardshagen


2. Herren
VfL - TTC Kirchhain 8:8

Thomas Reum ließ gegen Kirchhain nichts anbrennenDie 2.Mannschaft trennte sich nach einem Wechselbad der Gefühle Unentschieden von einem der Hauptkonkurrenten im Abstiegskampf, dem TSV Kirchhain. Im Verlauf der Partie wurden zahlreiche hervorragende Gelegenheiten zum Sieg vergeben, doch am Ende konnte man sich glücklich schätzen, wenigstens einen Zähler an der Weser behalten zu haben.

Thomas Reum und Jörg Vater untermauerten ihre Doppelstärke gegen die starken Weitzel und Schulze, wobei sie jedoch im vierten Satz sogar einen Matchball abwehren mussten. Mindestens vier Spieler ärgerten sich jedoch am Ende über den Punktverlust: Kolja Frey, weil er in keinem Satz gegen Weitzel und Schulze über sechs Punkte hinaus kam und Jörg Vater, weil er Helmut Weitzel nach starkem Spiel bei einer 9:7-Führung im fünften Satz schon fast bezwungen hatte. Martin Schweinberger ärgerte sich, weil er nach gutem ersten Einzel einem, weiß Gott, schlagbaren Gegner unterlag, doch am meisten haderte Martin Roggenthien mit dem Schicksal, denn sein zweiter Gegner hatte sicherlich am wenigsten mit den Geschenken gerechnet, die Martin ihm im Gefühl des sicheren Sieges im Überfluss zuteil werden ließ. Thomas Reum und Uwe Wilhelmy spielten ihre Überlegenheit hingegen souverän aus und kamen zu keiner Zeit in Gefahr.

Unter dem Strich bleibt ein fader Beigeschmack, obwohl man weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz in der Bezirksoberliga rangiert. Die deutliche Überlegenheit an den Positionen 3-6 wurde nicht konsequent ausgenutzt.

Punkte Veckerhagen: Reum/Vater (2), Wilhelmy (2), Reum (2), Schweinberger (1), Roggenthien (1)


3.Herren (Kreisliga)
VfL - Hümme III 9
:3

Nach dem problemlosen 9:3 über den TSV Hümme 3 rangiert die 3.Mannschaft weiterhin im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga. Patrick Henn zeigte in seinem zweiten Spiel nach seiner Rückkehr vom TTV Gottstreu, welch große Verstärkung er darstellt, zumal der 26-jährige schließlich auch knapp die Oberhand über den stark aufspielenden Wolfgang Müller behielt. Auch Klaus Vater sammelte zwei Einzelpunkte, während Jan Gerhold, Robert Wrobel und Rolf-Dieter Summa je einmal erfolgreich waren. Darüber hinaus punkteten die Doppel Gerhold/Henn und Wrobel/Summa.


Kreisvorrangliste Schüler

Zwei VfL-Nachwuchshoffnungen: "Isi" Thias und Rudolf TschernezowDie Veranstaltung in Söhrewald-Wellerode war sehr gut besucht, wozu auch die erstarkte Nachwuchsarbeit des VfL Veckerhagen mit immerhin 14 Startern beitrug.

Dabei überragte bei den B-Schülern Isaac-Joel Thias, der ohne Niederlage die Kreisendrangliste erreichte. Auch Rudolf Tschernezow qualifizierte sich für das in drei Wochen in Calden stattfindende Turnier, genau wie der überraschend gut aufspielende Marc Wiegand bei seinem ersten offiziellen Einsatz.

Gleiches gilt bei den C-Schülern für Lorenz Schuster und Daniel Wenzel, deren 15:0-Satzbilanzen sensationell anmuten. Isabel Hofmeister schaffte den Sprung bei den C-Schülerinnen.

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 31.01.2005