Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 11.02
.2005


Zwei leichte Siege für 1.Herren
TSV Hümme war nur Spielball im Kreisderby
Die anderen Teams rundeten ein erfolgreiches Wochenende ab


1. Herren (Verbandsliga)

VfL - Gombeth 9:3 Bilder vom Spiel ...  / VfL - Hümme 9:0 Bilder vom Spiel ...

Marco Stoll kämpft um jeden BallNach den beiden problemlosen Erfolgen über die Tabellenschlusslichter Rot-Weiß Gombeth und TSV Hümme rangiert der VfL mit respektablen 21:7 Zählern auf Rang drei der Verbandsliga Hessen Nord. Schade, dass das Team um Mannschaftsführer Uwe Lotze, bedingt durch die Überlegenheit der beiden Ausnahmemannschaften Homberg und Heiligenrode nicht in den Titelkampf eingreifen kann.

Während sich der alte Kreisrivale aus Hümme am Sonntag desolat präsentierte, leistete RW Gombeth am Samstag wenigstens am Anfang erheblichen Widerstand und führte nach den Doppeln mit 2:1, bevor sich die Spielstärke der Gastgeber am Ende doch noch deutlich durchsetzte. Auch Uwe Wilhelmy, der Nicki Credner ersetzte, kam in seinem Verbandsligadebüt zu einem 5-Satz-Erfolg über Meyfarth. Lediglich Malte Bartels unterlag der Nr. 1 der Borkener, dem 20-jährigen Marc Luckhardt.

Die Partie gegen den TSV Hümme ließ Aktive und Zuschauer gleichermaßen wehmütig an vergangene Duelle, die an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten waren, zurückdenken. Höhepunkt war sicherlich die Partie 1999, auf neutralem Boden in Trendelburg-Eberschütz vor über 200 Zuschauern ausgetragen, als man sich nach gut 4 Stunden leistungsgerecht mit 8:8 trennte. Gut die Hälfte der damals aufgestellten Spieler war auch diesmal dabei, doch es war ein ungleiches Duell, obwohl der TSV in Bestbesetzung antrat. Den Gästen war deutlich anzumerken, dass sie nicht mehr an den Klassenerhalt glauben. Sie leisteten kaum Widerstand und ergaben sich in ihr Schicksal. Schade eigentlich, denn der Sport lebt auch von solche n Lokalderbys, die bei aller Rivalität stets sportlich fair ausgetragen wurden. Hervorzuheben war einmal mehr die Energieleistung von Uwe Lotze, der seinen Schulterschmerzen trotzte und die Steigerung von Marco Stoll gegen den besten Spieler der Gäste, Erhard Huth. Dem TSV ist zu wünschen, dass er bald wieder dort ankommt, wo er zweifellos hingehört, nämlich in der Verbandsliga.Das Bier danach schmeckte prima

Die Punkte des Wochenendes: Lotze, Schmidt-Hosse (je 3), Bartels, Stoll, Häfner (je 2), Wilhelmy, J. Vater und die Doppel Schmidt-Hosse/Stoll (2), Lotze/Bartels und Häfner/J. Vater


3.Herren (Kreisliga)

TTC Weser/Diemel III - Veckerhagen 5
:9

Hauptsache gewonnen - so lautete der Tenor nach dem knappen 9:5 bei der dritten Mannschaft des TTC Weser/Diemel. Der Gegner agiert fast schon traditionell unbequem für unser Kreisligateam und kämpfte sich am Ende bedrohlich nahe heran, ehe Robert Wrobel mit seinem zweiten Einzelsieg den Sack zumachen konnte. Daneben überzeugten Jan Gerhold und Klaus Vater mit doppelten Punktgewinnen. Patrick Henn und die Doppel Henn/Gerhold sowie Summa/Vater trugen je einen Zähler bei. Veckerhagen bleibt somit in der Rückserie ungeschlagen und trauert der missratenen Hinrunde nach, als man den möglichen Aufstieg verspielte.


4. Herren (2. Kreisklasse)

Veckerhagen - Gottsbüren 9:3 Bilder vom Spiel ...

Seppl Schöniger hat nichts verlernt!Die 4.Mannschaft bot beim deutlichen 9:3 über Gottsbüren ihre wahrscheinlich beste Saisonleistung und etablierte sich im sicheren Mittelfeld der 2.Kreisklasse. Hut ab vor Seppl Schöniger, der nichts von seinem alten Ballgefühl verloren hat und sich erneut in die Siegerliste eintrug! Robert Wrobel (erneut in zwei Mannschaften aktiv), Pascal Drubel und Olaf Bachmann sammelten jeweils zwei Siege, Friedrich Henkel und das Doppel Bachmann/Drubel ergänzten zum verdienten Heimsieg.


2. Schüler (1. Kreisklasse)

VfL - Wenigenhasungen 6:0 Bilder vom Spiel ...

Kevin Müller beim AufschlagDer VfL-Nachwuchs war in Bestbesetzung angetreten und erlaubte den mit drei Mädchen angereisten Schülern aus Wenigenhasungen keinen einzigen Satzgewinn. Isi Thias, Rudolf Tschernezow, Kevin Müller und Sebastian Lotze waren zu gleichen Teilen am Sieg beteiligt.

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 08.02.2005