Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 14.10.2005


Schwarzes Wochenende für Veckerhagen
Knappe Niederlage der 2. und 3. Herren


2. Herren (Bezirksliga)
FSK Lohfelden - Veckerhagen 9:6

Lukas Friedrich findet sich immer besser bei den Herren zurechtGut gespielt und am Ende nichts gewonnen. Diese bittere Erkenntnis bleibt von der Partie der Zweiten bei den im Vorderfeld der Tabelle rangierenden Lohfeldenern. Nur Kleinigkeiten trennten die beiden Teams und die gaben letztendlich den Ausschlag für die erfahrenen Gastgeber. Das Doppel Wilhelmy/Henn knackte erneut das gegnerische Spitzendoppel, die nordhessischen Tischtennis-Legenden Manni Werner und Norbert Nüdling. Leider unterlagen Kolja Frey und Martin Schweinberger hauchdünn gegen Schader/Blumenstein, so dass man nicht in Führung gehen konnte. Im Gegenteil – Lohfelden zog, bei einem Einzelerfolg von Jan Gerhold, auf 7:2 davon, bevor Kolja Frey, Uwe Wilhelmy und Martin Schweinberger konterten und auf 5:7 verkürzten. Leider unterlag Jan anschließend gegen Werner, so dass der feine Sieg von Lukas Friedrich über Harbauer nur noch Ergebniskosmetik darstellte, zumal Patrick Henn diesmal neben sich stand und gegen Blumenstein chancenlos blieb.


3. Herren (Kreisliga)
Schöneberg - VfL 9:6
Eberschütz II - VfL 9:5

Gegen wesentlich stärkere Gegner als in den ersten beiden Spielen mussten die Mannen um Klaus Vater antreten. In der Hofgeismarer Gymnastikhalle (neben der Großssporthalle), in der die Schöneberger ihre Heimspiele austragen, ersetzte der erstmals seit sieben Monaten wieder eingesetzte Christian Eichhorn Patrick Henn, da die Zweite des VfL gleichzeitig in Lohfelden antreten musste. Christian mühte sich zwar redlich, doch die fehlende Spielpraxis ließ sich nicht verleugnen. Überraschend auch die Niederlage von Klaus Vater gegen Heiko Groß, während Robert Wrobel den immer noch spielstarken, fast 63-jährigen Linkshänder Reinhold Groß klar mit 3:0 distanzierte. Den positivsten Eindruck unter den Veckerhagenern hinterließ allerdings Pascal Drubel, der wie aus einem Guss spielte und seinen Kontrahenten Siemon und Vollmer ein Rätsel nach dem anderen aufgab.

Punkte: Summa/Wrobel, Wrobel (2), Drubel (2) und K. Vater

Robert Wrobel - zuverlässig wie eh und je!Tags darauf spielte man zwar mit Patrick Henn, doch der Gegner war noch stärker einzuschätzen. So stark, dass er wohl ein ernsthafter Kandidat im Rennen um die Meisterschaft ist. Der große Vorteil des VfB ist der Einbau der immer stärker werdenden 20-jährigen Talente David Rode und Christian Stenda, deren Väter noch erfolgreich im Eberschützer Bezirksligateam spielen. So hatten auch Patrick Henn und Klaus Vater ihre liebe Mühe und Not, die beiden nach ihrem zunächst allerdings unnötigerweise verlorenem Doppel zumindest in ihren Einzeln nieder zu halten. Doch auch am mittleren Paarkreutz haben die Gastgeber ihre Stärken, und stellen hier wohl das stärkste Duo der Liga (Axel Groß und Oldie Norbert Brenne). Davon konnten die gar nicht einmal enttäuschenden Rolf Summa und Robert Wrobel (der erstmals gegen Brenne siegreich blieb) ein Liedchen singen. „Hinten“ schließlich unterlag der nicht ganz das Niveau des Vortages erreichende Pascal Drubel knapp gegen Andreas und Flierl, während Michél Gerke weitere Fortschritte erkennen ließ.

Punkte: Henn (2), K. Vater (2) und Wrobel


Jugend (Bezirksliga)
Hessisch-Lichtenau - VfL 6:0

Eine schwierige Serie deutet sich für unsere Jugend an. Auch in Hessisch Lichtenau hingen die Trauben zu hoch. Conny Gerke befindet sich zum Schüleraustausch in Frankreich, Schwester Michaela war verletzt. Aufgrund dessen sprang Tobias Meyer dankenswerter ein und auch der 12-jährige Isaac Joel Thias kam zu seinem Jugenddebüt. Diesen beiden gelangen auch die einzigen Satzgewinne für den VfL. Es gilt, den Kopf nicht hängen zu lassen und sich im Training weiter an die anderen Teams heran zu arbeiten.


2. Schüler (Kreisliga)
FSK Lohfelden II - Veckerhagen / 6:1
Bilder vom Spiel ..
TTC Elgershausen - Veckerhagen / 6:0

Noch kein Punktgewinn für die 2.SchülerMit viel Respekt und der Gewissheit zu verlieren fuhr die 2. Schülermannschaft zum FSK Lohfelden. Hatte man doch schon gesehen, dass die Gegner in der aktuellen Tabelle auf dem 2. Platz standen und auch schon in der letzten Serie einen starken Eindruck hinterlassen hatten. Trotzdem spielten Max Schuster, Philipp Lotze,, Tobias Briele und Christopher Tessmann beherzt und locker auf, was sicher auch am freundlichen Empfang der Gastgeber und der schönen Halle lag. Die recht redseligen Spieler des FSK Lohfelden zeigten aber dann doch ihr Können und ihre Erfahrung und gewannen das Spiel 6:1, den Ehrenpunkt erkämpfte Tobias Briele. Nach dem Spiel tauschte man sich mit den Lohfeldener Spielern noch über die nächsten Gegner aus und fuhr, trotz der Niederlage, gut gelaunt nach Hause.


Die Hoffnung, endlich mal ein Spiel zu gewinnen, erfüllte sich auch an diesem Wochenende für die 2. Schülermannschaft nicht. Die Spieler des TTC Elgershausen, die alle schon etwas längere Spielerfahrung haben, waren für Max Schuster, Philipp Lotze, Marc Wiegand und Lorenz Schuster zu starke Gegner. Nach nur 45 min. mussten sie sich mit 6:0 geschlagen geben und die Heimreise antreten. Der 2. Gegner für diesen Tag, der TSV Wenigenhasungen, sagte das Spiel leider kurzfristig ab.

Endlich das erste Saisonspiel für die 2. Schülermannschaft. Dabei bekam sie es mit dem verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Eberschütz zu tun, dessen Spieler allesamt älter und erfahrener sind, als unsere Jungen. Dafür hielt der VfL gut mit und dem Doppel Tobias Briele/Lorenz Schuster gelang sogar der Ehrenpunkt. Lorenz war eingesprungen, da Marc Wiegand und Christopher Teßmann nicht zur Verfügung standen. Sicherlich wird man gegen andere Teams der Kreisliga in den nächsten Wochen auch Punkte einsammeln!

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 12.10.2005