Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 18.03
.2005


2.Herren stehen kurz vor Klassenerhalt
Schüler mit Sieg und Niederlage

(Bericht Tischtennis anläßlich der JHV des VfL-Veckerhagen)


2. Herren (Bezirksoberliga)

Veckerhagen - TSG Sandershausen 2:9
Veckerhagen - Kellerwald 9:0 (kampflos)

Thomas ReumEin seltsames Wochenende liegt hinter der 2.Mannschaft, die nun jedoch mit einem Erfolg über Tabellenschlusslicht Heiligenrode am morgigen Samstag den Klassenerhalt praktisch klar machen kann.

Eigentlich hatte man sich bereits gegen die TSG Sandershausen einiges ausgerechnet. In der Vorserie war man nur hauchdünn unterlegen gewesen und das Team ging hoch motiviert in die Partie. Die Gäste entpuppten sich in Bestbesetzung mit den früheren Oberligaspielern Heidelbach und Gerke jedoch als zu stark. Schon die Doppel gingen sämtlich an Sandershausen und spätestens, als Jörg Vater und Martin Roggenthien hauchdünn gegen Ritschel und Gerke unterlagen, ließen die VfL`er ein wenig die Flügel hängen. Es gelang nur noch ein wenig Ergebniskosmetik durch Thomas Reum, der seinen Angstgegner Weidisch bezwang und Jörg Vater, der überraschend Heidelbach in die Schranken wies.

Umso angespannter ging man in die Partie gegen den Tabellennachbarn Kellerwald, der zum ursprünglichen Termin im Februar aufgrund der schlechten Witterung kurzfristig nicht angereist war. Der VfL hatte dem Ansinnen der Gäste damals Rechnung getragen und das, obwohl die 1.Mannschaft am gleichen Tag und zur gleichen Zeit problemlos ins 150 Kilometer entfernte Gönnern gereist war.
Vor diesem Hintergrund ist es unfassbar, dass der TTC Kellerwald den neu angesetzten Termin verstreichen ließ und es noch nicht einmal für nötig befand, vorher telefonisch abzusagen. Ein indiskutables Verhalten ,das erst recht in der Bezirksoberliga seines Gleichen sucht.Unter dem Strich steht jedoch ein 9:0-Sieg, der den Vorsprung der Veckerhäger auf die auf den Abstiegsrängen rangierenden Kellerwald und Heiligenrode auf fünf bzw. sechs Punkte anwachsen ließ.


2. Schüler (1. Kreisklasse)

Sebastian und Philipp LotzeVfL - Wattenbach 6:0

Philipp Lotze gab in diesem Spiel gegen den Tabellenvorletzten, dessen Spitzenspieler aufgrund eines Armbruches auch noch mit der "falschen" Hand spielen musste, sein gutes Debut im Mannschaftstrikot des VfL. Er und seine drei Mitstreiter zeigten sich fast durchweg haushoch überlegen, was einmal mehr die enormen Leistungsunterschiede in dieser Klasse beschreibt.

Punkte: Isi Thias/Sascha Rolle, Sebastian Lotze/Philipp Lotze, sowie jeder ein Einzel.

VfL - Lohfelden 1:6

Im Spitzenspiel, dessen Ausgang bereits zuvor als entscheidend für den Ausgang der Meisterschaft angesehen wurde, hätte den Reinhardshagener Jungs nur ein Sieg genutzt. Dass die Höhe der Niederlage nichts über den engen Spielverlauf aussagt, tröstet sie dann doch eher wenig. Die ersten vier Einzel- bzw. Doppelspiele endeten allesamt erst im Entscheidungssatz, allerdings sämtlich für den Spitzenreiter. Hier wäre mit etwas mehr Selbstvertrauen und Glück durchaus auch ein 4:0-Vorsprung für den VfL möglich gewesen, wie auch Gästecoach Ciepluch eingestand. Nach dem 0:4 folgten dann noch zwei klarere Niederlagen von Sebastian Lotze und "Isi" Thias, unterbrochen von einem ebenso sicheren Sieg des wieder sehr kämpferisch und furchtlos aufspielenden Sascha Rolle.
Punkt: Sascha Rolle

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 21.03.2005