Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 28.01
.2005


3.Herren mit Remis in Gottstreu / 4.Herren gewinnen erneut zu fünft


3.Herren (Kreisliga)
Gottstreu - Veckerhagen 8
:8

Gutes Comeback beim VfL: Patrick Henn, hier mit seiner FreundinBeide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an: beim Gastgeber fehlte Tobias Gropp, beim VfL Robert Wrobel. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und angesichts der brisanten Ausgangsposition (bekanntlich sind die beiden Gottstreuer Spitzenspieler Martin Schweinberger und Patrick Henn inzwischen in Veckerhagen gelandet) auch relativ faires Duell. Patrick zeigte auch sofort, wie wertvoll er für unsere Mannschaft werden wird. Mit Jan Gerhold kämpfte er Wolfarth jun. und Nitsche nieder, ehe er seinem ehemaligen Mannschaftskamaraden Wolfgang Kehler keine Chance ließ. Ein Satz endete dabei sogar mit der Höchststrafe von 11:0 gegen den Gottstreuer Routinier.

Beim Stande von 8:5 standen die VfL-er dann kurz vorm Sieg, doch der zuvor siegreich aufspielende Olaf Bachmann unterlag dem ganz starken Uli Kehler und Tobias Meyer musste sich nach Sätzbällen zur 2:1-Führung noch dem beständiger agierenden Wolfarth sen. beugen. Das hochklassige Schlussdoppel Gerhold/Henn contra W.Kehler/Gründer ging dann mit 11:9 im Entscheidungssatz an den Weserrivalen.

Punkte: Gerhold/Henn, Gerhold (2), K.Vater (2), Henn, Summa und Bachmann



4.Herren (2. Kreisklasse)
Veckerhagen - Hümme IV 9:5

Marco Berger ist wieder mit Spaß bei der SacheDas zweite Rückrundenspiel, das zweite Mal mit fünf Spielern angetreten, und doch gelang zum zweiten Mal die Revanche für eine unglücklich zustande gekommene Vorrundenniederlage (hier wurde bekanntlich das eigentlich gewonnene Hinrundenspiel in Hümme durch einen Klassenleiterentscheid noch in eine 0:9-Niederlage umgewandelt). Das gibt trotz der vielen Telefonate speziell vor dieser Partie, wo bis unmittelbar vor Spielbeginn Kontaktaufnahmen mit Gegner und untereinander vonstatten gingen, um einerseits eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammen zu bekommen, andererseits die Partie aufgrund der Personalnöten zu verlegen bzw. wegen der Sportlerehrung um eine Stunde vorzuverlegen.

Schließlich wurde Seppl Schöninger ganz kurzfristig rekrutiert, der sich dankenswerter Weise zu seinem ersten Serienspieleinsatz seit mindestens vier Jahren bereits erklärte. Aber nicht nur das, er erkämpfte auch in seiner unnachamlichen Art zwei Siege über die gut 30 Jahre jüngeren Iba und Brümmer. Diese Zähler sicherten dem VfL schließlich den doppelten Punktgewinn, auch weil der ebenfalls wieder zurück gekommene Marco Berger, sowie Friedrich Henkel in der "Mitte" voll abräumten.

Punkte: Bachmann/Meyer, Berger (2), Henkel (2), Schöninger (2), Bachmann und Meyer.


1. Schüler (Kreisoberliga)
KSV Auedamm - Veckerhagen 6:3

Patrick Rother punktete doppeltDas Match beim Spitzenreiter ging wohl bereits in den einleitenden Doppeln verloren, als das Veckerhagener Spitzenduo Terence Thias/Patrick Rother im achten Saisonspiel erstmals ihren Kontrahenten gratulieren mussten. Nach einem 0:2-Satzrückstand gelang eine Aufholjagd, doch konnte man diese im Entscheingsdurchgang nicht zu einem guten Ende führen. Knapp noch die Niederlage von Andreas Gerke gegen Pfeifer, wogegen Lea Rettberg noch weit von ihren Leistungen aus einigen Spielen der Vorrunde entfernt ist.

Punkte: Rother (2) und T.Thias


2. Schüler (Kreisklasse)
VfL - Breitenbach II 6:2

Die Rückrundenpremiere gelang mit einer gemischten Mannschaft, denn neben den schon etablierten Jungs Isis Thias und Rudolf Tschernezow war der weibliche Part durch Maren Rettberg und Isabel Hofmeister vertreten. Beide gewannen ihre Eingangsdoppel und schufen so die Grundlage zum Sieg über die verbesserten Schauenburger.

Punkte: I.Thias/Tschernezow, M.Rettberg/Hofmeister, I.Thias (2) und Tschernezow (2).

 

      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 24.01.2005