Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 02.02.2007


2.Herren unterliegen Tabellenführer nach hartem Kampf
Weiterhin an der Spitze: 3.Herren gewinnen in Liebenau
1.Herren treffen auf Spitzenreiter Stadtallendorf

2. Herren (Bezirksliga)
TSV Heiligenrode II - VfL II / 9:5

Lange Zeit hielten unsere Jungs gegen den designierten Meister und Aufsteiger TSV Heiligenrode gut mit und alles schien möglich. In einer hart umkämpften, aber jederzeit fairen Partie stand es 5:5, bevor Heiligenrode von seiner größeren Ausgeglichenheit profitierte und davonzog.

Wären Thomas Reum und der neue Mannschaftsführer Sebastian Schütz in ihren ersten Einzeln sowie das Doppel Frey/Kaiabakht etwas mehr mit Fortuna im Bunde gewesen, hätte das Spiel auch einen anderen Verlauf nehmen können. Unsere „Noppen-Könige“ Iradj Kaiabakht und Uwe Wilhelmy überzeugten in ihren Einzeln, genau wie Thomas Reum und Kolja Frey, die in den Einzeln ausgeglichen spielten. Den fünften Zähler für den VfL, der auf den erkrankten Lukas Friedrich verzichten musste, steuerte das Doppel Reum/Roggenthien bei.

Durch diese Niederlage wurden auch die letzten Ambitionen auf eine Platzierung ganz vorne begraben und man stellt sich auf einen Rang im gesicherten Mittelfeld ein.

Immer cool: Starkstromexperte Pascal Drubel
„Noppen-König“ Uwe Wilhelmy überzeugte
Immer cool: Starkstromexperte Pascal Drubel
„Noppen-König“ Uwe Wilhelmy überzeugte

3. Herren (1.Kreisklasse)
Liebenau - VfL / 4:9

Pflichtübung erledigt: Beim Tabellen-9. Liebenau gelang ein ungefährdeter 9:4-Erfolg. Allerdings wurde durchaus deutlich, dass man sich in der Rückserie wird mehr strecken müssen, als noch Ende 2006. Grund: Uwe Wilhelmy, Sebastian Schütz und Lukas Friedrich sind fest in der Zweiten aufgestellt und stehen der Dritten nicht mehr zur Verfügung. Der Weg zum angepeilten Aufstieg wird also ein steiniger sein. In Liebenau gelangen zu Beginn drei Doppelerfolge durch Vater/Drubel, Wrobel/Fiedler und Summa/Gerke. Klaus Vater gewann seine Einzel recht souverän und auch Robert Wrobel und Mathias Fiedler scheinen in guter Form zu sein. Rolf-Dieter Summa machte es besonders spannend und wurde dafür einmal im fünften Satz belohnt. Den neunten und letzten Zähler ergatterte unser Starkstromexperte Pascal Drubel.


Vorschau 1. Herren:

1.Herren treffen am Samstag den 03.02.2007 auf Spitzenreiter Stadtallendorf

Am Samstag den 03.02.2007 trifft der VfL um 17.30 auf den Tabellenführer der Verbandsliga Nord, den TTV Stadtallendorf. Die Gäste präsentierten sich im Laufe der bisherigen Saison mit durchaus wechselhaften Leistungen. Dem miserablen Auftakt beim Aufsteiger Adorf folgten bärenstarke Partien, unter anderem gegen Veckerhagen. In der letzten Vorrundenpartie dann eine kaum erklärliche 2:9-Schlappe gegen den TTV Gönnern. Es wird also spannend am Samstag. Der VfL freut sich auf Ihren Besuch!

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 29.01.2007