Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 12.10.2007


1. und 2.Herren unterliegen / Schüler positive Entwicklung

1. Herren (Verbandsliga) Bilder vom Spiel ...
TTC Richelsdorf - VfL / 9:3
Carsten Jaensch in Richelsdorf

Einmal mehr musste das Veckerhagener Doppel Uwe Lotze/Martin Schweinberger hauchdünn im Entscheidungssatz passen, allerdings gewann das Doppel Eins, Frank Fischer/Michael Mascher, ähnlich knapp gegen Reichhardt/Merzendorfer. Nach der Niederlage des dritten Doppels vertändelte Mannschaftsführer Lotze eine 2:0 Satzführung gegen Schmatz, und schockte seine Mannschaftskameraden mit seiner ersten Saisonniederlage. Im Anschluss fand das Veckerhagener Sextett dann erst recht nicht mehr auf einen guten Weg und hatte nicht mehr die geistige Frische, das Blatt gegen die bislang eine starke Saison abliefernde Gastgeber noch zu wenden. So blieben Lotzes Sieg im Duell der Spitzenspieler gegen Reichhardt, sowie die Bestätigung der Verbandsliga-Reife von Veckerhagens Neuzugang Carsten Jaensch, ein Muster ohne Wert. Nach erneuter dreiwöchiger Pause muss die VfL-Crew genügend Motivation gesammelt haben, um sich in ihren nächsten beiden (Heim-) Partien gegen Ederbergland und die Reserve des SVH Kassel überwiegend erfolgreich in Szene zu setzen.


2.Herren (Bezirksklasse)
VfL - Espenau (Pokalspiel) / 3:4

In seinem vorerst wohl letzten Einsatz (Studium in Freiburg) für wohl längere Zeit war der 20-jährige Jan Gerhold der überragende Spieler der Begegnung, die ähnlich wie die Punktspiel-Begegnung beider Mannschaften vier Wochen zuvor knapp von den Gästen entschieden wurde. Jan schlug die Espenauer Spitzenspieler Mario Mönnich und Martin Grötsch und war auch im Doppel mit Sebastian Schütz (der nicht beruflich nach Münschen geht und damit dem VfL erhalten bleibt!) siegreich. Natürlich jammerschade, dass Jan ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, als er fast wieder das spielerische Niveau erreicht hat, das er vor seinem einjährigen Argentinien-Aufenthalt an die Tische brachte, geht. Dritter im Bunde beim Pokalspiel war auf Veckerhagener Seite Uwe Wilhelmy.

Punkte: Gerhold (2) und das Doppel Gerhold/Schütz


3.Herren (1.Kreisklasse)
Stammen – VfL 9:2

Ohne die starken Mathias Fiedler und Marco Berger war im Stammener Bürgerhaus eigentlich von vorne herein wenig zu „reißen“. Da auch Conny Gerke (Urlaub) und Michél Gerke (Schicht) nicht zur Verfügung standen, fand sich erfreulicherweise, ca. 18 Jahre nach ihrem letzten Spiel im Veckerhagener Trikot, Elke Fischer (die zuvor bis vor 2 – 3 Jahren im Karlsruher Raum Tischtennis gespielt und auch schon wieder einige Trainingseinheiten in unserer Schulturnhalle absolviert hatte) bereit, ein zu springen. Elke war mit Feuereifer bei der Sache – vielleicht ja ein positives Zeichen für die ein oder andere Spielerin, die in den achtziger und neunziger Jahre für den VfL gegen den Zelluloidball geschlagen hat, wieder einmal den Weg zum Training zu finden???

Die beiden Zähler des VfL holte Klaus Vater, der dabei auch Revanche für die letztjährige Niederlage gegen Jürgen Fülling nahm.

Die beiden an diesem Freitag bzw. Sonntag anstehenden, ersten Heimspiele der Saison gegen Liebenau und Lamerden, müssen nunmehr gewonnen oder zumindest ausgeglichen gestaltet werden, damit sich die Dritte nicht danach auf einem Abstiegsplatz wieder findet.

Punkte: K. Vater (2)


Schüler (1.Kreisklasse)
VfL - Heckershausen / 6:1
VfL - Breitenbach / 6:3Max Schuster zeigt die Richtung

Nun wurde es endgültig klar, dass die Reise der neu zusammen gestellten Schülermannschaft endlich nach oben führt. Zunächst wurde auch ohne Spitzenspieler Maximilian Schuster Heckershausen, das schon den x-ten Neuanfang bei seinen Bemühungen, Kids längerfristig bei der Sache zu halten, gestartet hat, klar mit 6:1 distanziert, wobei zunächst Lorenz Schuster und Nora Andritzke mit viel Durchhaltevermögen knapp im Entscheidungssatz der Spiele am oberen Paarkreuz die positiven Weichen stellten.

Auch tags darauf, diesmal wieder mit Max, aber ohne Nora, sieht das Ergebnis etwas klarer aus, als es das Spielgeschehen eigentlich hergab. Doch Max Schuster stellte trotz eines 2:8(!) Rückstands im Entscheidungssatz gegen den geschickt spielenden Jungermann noch mit 13:11 beim Gesamtstand von 3:3 die Weichen auf Sieg.

Punkte (beide Spiele zusammen): L. Schuster/Vogeley, Vogeley/B. Rolle, L. Schuster (3), Vogeley (3), M. Schuster (2), Andritzke und B. Rolle.

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 21.10.2007