Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 29.11.2007


1.Herren verlassen Abstiegsränge nach Sieg in Leimsfeld
Zwei Niederlagen für 2.Herren

1. Herren: Verbandsliga

Weiterode - VfL 9:3Bilder vom Spiel ...
Leimsfeld - VfL 4:9 Bilder vom Spiel ...

Der am Ende souveräne Erfolg beim SV Rot-Weiß Leimsfeld ließ so manchen Stein in Reihen des VfL zu Boden plumpsen. Die Einstellung stimmte und irgendwann musste es einfach mal wieder „flutschen“. Überragend in unseren Reihen Frank Fischer und Jörg Vater mit je zwei Einzelsiegen. Auch Uwe Lotze punktete doppelt, auch wenn er so gar nicht glücklich mit seinen Darbietungen war. Martin Schweinberger steuerte einen wichtigen Sieg über Patrick Fischer bei, genau wie Michael Mascher gegen Thomas Woldt. Michis „Zitterhändchen“hatte ihm zuvor gegen Thiery noch den Sieg gekostet, bevor der Knoten gegen Woldt mit 11:9 (nach 10:4-Führung) im 5. Satz endlich platzte.

Der doppelte Punkgewinn hievte Veckerhagen auf Rang 8, knapp vor Leimsfeld und Adorf.

Tags zuvor war der VfL beim neuen Tabellenzweiten Weiterode noch leer ausgegangen. Das 3:9 spiegelt allerdings in keiner Weise die wahren Kräfteverhältnisse wider. Nach 2:1-Führung in den Doppeln wehrte man sich auch im Einzel heftig und, bis Ende des fünften Satzes, auch erfolgreich – um am Ende dann doch knapp zu unterliegen. Frank Fischer (2x), Uwe Lotze, Martin Schweinberger und Martin Roggenthien (für den verhinderten Michael Mascher eingesprungen) können ein Lied davon singen. Nur Carsten Jaensch behielt gegen Staufenberg die Nerven.

Punkte für den VfL in Weiterode:
Lotze/Schweinberger (1) Vater/Jaensch (1) Jaensch (1)

Punkte für den VfL in Leimsfeld:
Fischer/Mascher (1), Lotze (2), Fischer (2), Vater (2), Mascher (1), Schweinberger (1)

Zu Scherzen aufgelegt: Jörg Vater & Carsten Jaensch
Es geht aufwärts: Frank Fischer
Zu Scherzen aufgelegt:
Jörg Vater & Carsten Jaensch
Es geht aufwärts: Frank Fischer



2. Herren: Bezirksklasse

Martin Roggenthien in guter FormEspenau 2 – VfL / 9:7
Grebenstein – VfL / 9:4

Zwei Niederlagen liessen die Zweite nunmehr endgültig in die Nähe der Abstiegszone abgleiten. Gegen Espenau war viel Pech im Spiel: Martin Roggenthien musste, wie auch Kolja Frey ersetzt werden. Mathias Fiedler und Pascal Drubel machten als Ersatzspieler einen guten Job und steuerten insgesamt drei Punkte bei. Uwe Wilhelmy, von der Autobahn direkt in die Halle gesprungen, spielte wie aufgedreht und gewann beide Einzel und sein Doppel mit Robert Wrobel eindeutig. Pechvogel des Tages war leider Rolf-Dieter Summa, der alle Partien denkbar knapp verlor. Darunter auch das abschließende Doppel mit Sebastian Schütz, das – wie sollte es auch anders sein – mit 9:11 im Entscheidungssatz endete.

Am Sonntag war in Grebenstein wenig zu holen. Martin Roggenthien präsentierte sich erneut stark. Er sorgte für insgesamt drei Zähler, Robert Wrobel für den vierten. Sascha Rolle kam zu seinem Bezirksklassen-Debüt.



Schüler: 1. Kreisklasse

VfL – Elgershausen / 0:6
Breuna – VfL / 6:2

Gegen zwei Topteams einer insgesamt recht starken Kreisklasse war nicht viel zu holen. Immerhin hielten unsere Spieler gut mit. Gegen Elgershausen gelangen sechs Satzgewinne und beim ungeschlagenen Spitzenreiter Breuna punkteten Lorenz Schuster und Sven Vogeley.

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 02.12.2007