Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 12.09.2008


1.Herren unterliegen zum Auftakt in Anzefahr
Sicherer Sieg für 2.Herren gegen Hümme 2

1. Herren: Bezirksoberliga
Anzefahr - VfL 9:5 Bilder vom Spiel ...

Als die Männer um Mannschaftsführer Uwe Lotze nach der Partie noch beim „Italiener“ zusammensaßen, wurde Ursachenforschung betrieben. Anzefahr war kein schlechter Gegner, aber die Niederlage war unnötig und zeigt, dass auch diese Saison eine schwere sein wird. Die Bezirksoberliga ist spielerisch nicht viel schwächer, als die Verbandsliga, in der der VfL lange Jahre spielte, bevor er im April abstieg. Nur mit viel Training und einer Top-Einstellung aller Akteure wird es gelingen, einigermaßen sorgenfrei mitzuspielen.
Die Doppel funktionierten einmal mehr miserabel und es ist eigentlich unverständlich, wie zwei so gute Spieler wie Lotze/Mascher gegen ein zusammengewürfeltes Duo des Gastgebers (einer davon Ersatzmann aus der Bezirksliga) den Kürzeren ziehen können.

Michi Mascher stand ohnehin neben sich, Uwe Wilhelmy kämpft noch mit der Materialumstellung von „Noppen“ auf „Anti“ und Carsten Jaensch fightete wie gewohnt, diesmal jedoch glücklos.

Doch es gab auch Lichtblicke: Martin Roggenthien bot sozusagen aus dem Stand eine Top-Leistung und bezwang die starken Weitzel und Dörr. Uwe Lotze haderte zwar mit den äußeren Umständen, hatte am Ende jedoch die erfahrenen Essmann und Kaczmarek im Sack. Der für den verhinderten Martin Schweinberger eingesprungene Jörg Vater gewann seine Einzel ebenfalls sicher, wobei das zweite leider nicht mehr in die Wertung kam, da sich Uwe Wilhelmy am Nebentisch vergeblich abrackerte.

Es punkteten: Lotze, Roggenthien (je 2), Vater

An diesem Wochenenden folgen zwei harte Auswärtsbegegnungen in Ihringshausen und Burghasungen. Die Gefahr ist groß, schon frühzeitig mitten im Schlamassel zu stecken. Verbesserte Doppel und eine durch die Bank optimale Moral könnten dies jedoch verhindern.

Hier lacht er noch: Uwe Lotze
Martin Roggenthien nimmt Glückwünsche entgegen
Hier lacht er noch: Uwe Lotze
Martin Roggenthien nimmt Glückwünsche entgegen

 


2. Herren / Kreisliga
VfL - TSV Hümme II 9:1

Der neu formierten 2.Mannschaft war es vorbehalten, den ersten Sieg der Saison 2008/2009 einzufahren. Hümme 2 war dabei ein guter Auftaktgegner, dem am heutigen Freitag der heiße Meisterschaftsfavorit Hümme 1 folgen wird. Veckerhagen wird in Bestbesetzung antreten und versuchen, so lange wie möglich Paroli zu bieten. Der verhinderte Robert Wrobel wurde gut durch Pascal Drubel vertreten, dem das Kunststück gelang, das Spiel gegen Linkshänder Neumann nach 0:2-Satzrückstand noch umzudrehen. Dies gelang Ivo Smolenicki leider nicht ganz – er unterlag gegen König am Ende denkbar knapp, so dass der recht mühsame Sieg von Jörg Vater gegen Müller noch in die Wertung kam.

Die Punkte: Jörg Vater (2), Frey, Summa, Klaus Vater, Drubel und die Doppel J.Vater/Frey, Summa/K.Vater sowie Drubel/Smolenicki


Schüler
VfL - Burghasungen 3:6

Die Niederlage gegen den TTC Burghasungen war ebenso knapp, wie unnötig. Auch ohne den erkrankten Sven Vogeley wäre ein erfolgreicher Start in die Spielserie möglich gewesen.

Nahezu jede Partie war hart umkämpft. Auf Lorenz Schuster war Verlass – er beendete seine beiden Einzel, trotz leichter Anlaufschwierigkeiten, siegreich und gewann auch sein Doppel mit Patric Schmitt. Patric spielte in seinem ersten TT-Pflichtspiel gut auf, hatte aber am Ende des Entscheidungssatzes genauso wenig das Glück auf seiner Seite, wie die gut kämpfende Nora Andritzke.


           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 16.09.2008