Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 11.09.2009


Start in die Spielrunde 2009/2010

Vereinsmeistertitel gehen an Boris Sittig und das Doppel Sittig/Wrobel


1. Herren / Kreisliga

Meimbressen – VfL 5:9

Es geht wieder los, wenn auch im Vergleich zu den Vorjahren mit deutlich gebremster Fahrt. Das langjährige Verbandsliga- und zuletzt Bezirksoberligateam des VfL hatte sich bekanntlich im Herbst 2009 aus dem laufenden Spielbetrieb zurückgezogen, so dass nunmehr aus der letzt jährigen „Zweiten“ die „Erste“ wurde. Und die hat sich durchaus etwas vorgenommen: Man wird versuchen, die Meisterschaft in der Kreisliga und den Aufstieg in die Bezirksklasse zu schaffen. Ein ehrgeiziges Unterfangen, wie bereits die erste Partie in Meimbressen verdeutlichte.

Jörg Vater war eine der großen Stützen 2008/2009
Marco Berger und Mathias Fiedler hatten erheblichen Anteil am Auftaktsieg

Folgende sechs Spieler bilden das Gerüst der Mannschaft:

Jörg Vater
Kolja Frey
Patrick Henn
Klaus Vater
Rolf Summa
Marco Berger

Dazu kommen bei Bedarf durchaus spielstarke Ersatzspieler aus der 2.Mannschaft wie z.B. Robert Wrobel, Mathias Fiedler oder Ivo Smolenicki. Und dann gibt es ja noch so etwas wie einen Ober-Edeljoker namens Uwe Lotze. Der Veckerhäger „Mister Tischtennis“, dem der Verein soviel zu verdanken hat, steht nach wie vor auf dem Spielbogen, wird jedoch keinesfalls regelmäßig eingreifen. Es besteht die Hoffnung, ihn zu besonderen Anlässen und Spielen reaktivieren zu können, aber das ist bislang ungewiss und jede Entscheidung von Uwe wäre an dieser Stelle in jedem Falle zu respektieren, wie auch immer sie ausfallen würde.

In Meimbressen fehlte der während der Woche in Baden-Württemberg weilende Patrick Henn, allerdings war auch der Gegner ersatzgeschwächt, so dass auf unserer Seite einige Defizite zutage traten. Es wurde nur ein Doppel gewonnen und die Mitte mit Klaus Vater und Rolf Summa hatte drei unglückliche Niederlagen zu verzeichnen. Das vordere Paarkreuz mit Kolja und Jörg spielte trotz kampfstarker Gegner genauso souverän auf wie Marco Berger und auch Matze Fiedler machte seine Sache sehr gut.

Es bleibt viel zu tun und die kommende, vierwöchige Spielpause gut für Trainingszwecke zu nutzen.
Es punkteten: J. Vater, Frey, Berger (je 2), K. Vater, Fiedler, Doppel Vater/Berger.


2. Herren / 1. Kreisklasse

Quasi durch die Hintertür rutschte die letzt jährige „Dritte“ und heutige „Zweite“ noch eine Etage höher, in die 1.Kreisklasse. Als Dritter der 2.Kreisklasse wurde man gefragt, ob man denn Lust habe – und man hatte, auch wenn es einige kritische und mahnende Stimmen gab. Es wird von Anfang an einzig und allein darum gehen, den Abstieg zu vermeiden und das dürfte schwer genug werden.

Folgende Spieler werden den Versuch antreten:

Robert Wrobel
Ivo Smolenicki
Pascal Drubel
Mathias Fiedler
Sascha Rolle
Günther Hupka
Andreas Gerke
Elke Fischer
Thomas Lins

und die „Edelreservisten“ Friedrich Henkel und Rudi Rossmeisl.


Jugend / Kreisliga

VfL – FT Niederzwehren 4:6

Die bisherigen Schüler wurden zu einer Jugendmannschaft und stehen in ihrem ersten Jahr in der Kreisliga direkt vor einer schwierigen Aufgabe. Schwer, aber keineswegs aussichtslos, wie die erste Partie gegen die FT Niederzwehren zeigte. Um ein Haar hätte es zu einem Punktgewinn gereicht. Das einleitende Doppel der Brüder Schuster gegen die Brüder Waßmuth ging im fünften Satz mit 9:11 an die Gäste – das wäre es gewesen. Max Schuster spielte sehr gut und entschied beide Einzel für sich. Die übrigen Zähler steuerten Lorenz Schuster und Nora Andritzke bei.

Die Mannschaftsaufstellung lautet wie folgt:

Maximilian Schuster
Lorenz Schuster
Sven Vogeley
Nora Andritzke
Benny Rolle

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 06.09.2009