Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 09.10.2009


Patrick Henn wieder zurück an der Weser

1. Herren / Kreisliga

VfL – Espenau III 9:3

Man durfte darauf gespannt sein, wie unsere Spieler die vierwöchige Wettkampfpause überstanden haben und vor allem natürlich durfte man auf das Comeback von Patrick Henn gespannt sein. Um es vorweg zu nehmen – „Patty“ hat die Jahre in der Schweiz gut überstanden. Die leichte Nervosität zu Spielbeginn war schnell verflogen und schon bald zischten seine Hochgeschwindigkeits-Topspins wieder durch die heimische Sporthalle. Willkommen zurück, Patrick!

Der Erfolg gegen den Aufsteiger aus Hohenkirchen, der über einige sehr ausgeglichene Mannschaften verfügt, war nie gefährdet und auch das Fehlen von Mannschaftsführer Klaus Vater fiel nicht ins Gewicht. Die Zähler der Gäste resultierten aus zwei knappen Niederlagen des Doppels Summa/Smolenicki und von Ivo Smolenicki im Einzel und der halben Kapitulation von Kolja Frey, der sich dem wie entfesselt aufspielenden Andreas Dingel ein Stück weit ergab, zumal der Erfolg praktisch schon unter Dach und Fach war. Am morgigen Samstag steht das Auswärtsspiel beim zweiten Aufsteiger Carlsdorf an, wobei es gilt, Praxis und Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben auf dem Weg hin zur angestrebten Meisterschaft zu sammeln.

Es punkteten: Jörg Vater, Patrick Henn (je 2), Frey, Summa, Berger und die Doppel Vater/Berger und Frey/Henn.

Patrick Henn wieder zurück an der Weser
Jugend-Mannschaft bedankt sich bei dem nach München abgewanderten Coach Boris Sittig
Patrick Henn wieder zurück an der Weser
Jugend-Mannschaft bedankt sich bei dem nach München abgewanderten Coach Boris Sittig

2. Herren / 1. Kreisklasse

VfL – Calden 3 4:3 (Pokal)

Nachdem es in der regulären Serie bislang noch nicht geklappt hat, landete die 2.Mannschaft im Pokalwettbewerb einen ersten Erfolg. Gegen den Hauptkonkurrenten im Abstiegskampf, den TTC Calden-Westuffeln 3 gelang ein knapper 4:3-Erfolg. Garant war in erster Linie der stark aufspielende Robert Wrobel, doch auch Günther Hupka und Mathias Fiedler punkteten je einmal und sorgten damit für den Einzug in die nächste Runde des Kreispokals.


Schüler / Kreisliga

VfL – KSV Baunatal 1:6

Gegen den KSV Baunatal stand unser Nachwuchs auf verlorenem Posten. Die Gäste stellten die wesentlich erfahrenere Mannschaft und leider können unsere Spieler noch zu selten den Kampf gegen die eigene Nervosität und Verkrampfung gewinnen. Immerhin wurde gekämpft und Nora Andritzke wurde für ihren Kampf immerhin mit dem Ehrenpunkt an diesem Abend belohnt.

 

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 10.10.2009