Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 27.11.2009


Lockerer Sieg in Grebenstein – VfL geht mit Zuversicht ins Spitzenspiel
Wichtiger Erfolg für 2.Herren: 9:5 gegen den TSV Sielen

1. Herren / Kreisliga

Grebenstein II – VfL 2:9

Die Hürde Grebenstein war nicht so hoch, wie erwartet. Auch ohne Uwe Lotze präsentierte sich der VfL beim Tabellenfünften souverän. Geradezu historisch verliefen die drei einleitenden Doppel: Mit 3:0 Siegen und das ohne Satzverlust hatte Veckerhagen vermutlich noch nie eine Partie begonnen. Hier tat sich der für Uwe eingesprungene Pascal Drubel bereits sehr positiv hervor und auch im weiteren Verlauf des Wochenendes bestätigte er seine glänzende Verfassung. Jörg Vater stellte seine Kontrahenten vor unlösbare Aufgaben, Patrick Henn bleibt weiterhin ohne Satzverlust und Rolf Summa trat ebenfalls sehr souverän auf. Die verlorenen Einzel von Kolja Frey und Klaus Vater fielen nicht weiter ins Gewicht.

Es punkteten: J.Vater (2), Frey, Henn, Summa, Drubel und die Doppel Frey/Henn, J.Vater/Drubel sowie K.Vater/Summa.

Am Freitag trifft Veckerhagen (Tabellenführer mit 18:0 Zählern) auf den TSV Immenhausen (Verfolger mit 14:0 Zählern) im absoluten Spitzenspiel aufeinander. Hier geht es zweifelsohne bereits um eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Der TSV stellt eine junge, spielstarke und sympathische Truppe, die sich viel vorgenommen hat. Der VfL ist ausgesprochen zuversichtlich, da er in Bestbesetzung antreten wird in den letzten Jahren zwischen Kreis- und Hessenliga bereits so viele „Schlachten“ zu schlagen hatte – die meisten davon erfolgreich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, es weht mal wieder ein Hauch von Spitzentischtennis durch Reinhardshagen:


Freitag, 04.12.2009,20.30 Uhr
VfL Veckerhagen – TSV Immenhausen II
Sporthalle der Lucas-Lossius-Schule

Jörg Vater: Mit weißer Weste ins Spitzenspiel
Günther Hupka spielte all seine Routine aus
Jörg Vater: Mit weißer Weste ins Spitzenspiel
Günther Hupka spielte all seine Routine aus


2. Herren / 1. Kreisklasse

VfL – Sielen 9:5

Auch ohne den verhinderten Robert Wrobel bot die Zweite gegen Sielen ihre vielleicht beste Saisonleistung. Mit dem zweiten Saisonsieg überholte der VfL seine Gäste und rangiert derzeit mit vier Zählern Vorsprung vor dem Abstiegsrang 11 auf Platz 8 der Tabelle.

Überragend einmal mehr Pascal Drubel, der nicht nur den starken Hohmeyer niederhielt, sondern auch das Einzel gegen Jung nach 0:2-Satzrückstand noch wendete.Auch Günther Hupka spielte hervorragend und gewann beide Einzel und sein Doppel zusammen mit Mathias Fiedler.

Die Punkte sammelten mit einer starken Mannschaftsleistung: Drubel, Hupka (je 2), Smolenicki, Rolle, Fiedler, Gerke und das Doppel Fiedler/Hupka.

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 02.12.2009