Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 11.12.2009


VfL erringt die Herbstmeisterschaft im Spaziergang
Topspiel gegen Immenhausen wurde leider zur Farce
Ende der Hinserie auch für 2.Herren und Jugend

1. Herren / Kreisliga

VfL – Immenhausen II 9:0
VfL – Gottstreu 9:2

Alles war gerichtet für ein würdiges Spitzenspiel zum Abschluss der Hinserie in der Kreisliga Gr. 2 Kassel, allein die Gäste machten nicht mit. Es war schon ein Stück aus dem Kuriositätenkabinett, was sich am vergangenen Freitag in Reinhardshagen abspielte. Kurz vor Spielbeginn sickerte durch, dass Immenhausen große Probleme haben würde, eine Mannschaft auf die Beine zu stellen. Die Gründe waren vielfältig. Die an Position eins und zwei gemeldeten Spitzenspieler erwiesen sich als „Papiertiger“ und hatten andere Verpflichtungen. Zwei Stammspieler, darunter der zuletzt bärenstarke Oliver Siebert, waren erkrankt und Ersatzspieler standen aus mehr oder weniger plausiblen Gründen nicht zur Verfügung, so dass die Gäste tatsächlich zu viert an der Weser erschienen. Lange Gesichter bei unseren Spielern und Zuschauern und erst recht bei den vier aufrechten Immenhäusern, die sich vielmals für dieses Desaster entschuldigten und einem wirklich leid tun konnten.

Vor diesem Hintergrund dauerte die Partie gerade einmal eine gute Stunde und es bleibt zu hoffen, dass die Begegnung auswärts, bei dieser an sich sehr ambitionierten und sympathischen Truppe, das halten wird, was sie an sich verspricht.

Verglichen damit war die Begegnung mit dem Nachbarverein TTV Gottstreu am Samstag richtig spannend zu nennen. Uwe Lotze und Rolf Summa wurden durch Robert Wrobel und den für den VfL debütierenden Thomas Lins ersetzt. Thomas führte sich super ein und gewann sein Doppel mit dem durch Knieprobleme geplagten Klaus Vater. Sein Einzel verlor er später nach hartem Kampf. Auch das Doppel Henn/Frey unterlag zu Beginn überraschenderweise. Ansonsten war es die erwartet klare Sache für Veckerhagen. Kleine Kuriosität am Rande: Patrick Henn fuhr den erwartet deutlichen Sieg über seinen „alten Herrn“ Claus ein. Hoffen wir, dass der Haussegen jetzt nicht schief hängt?

Die Punkte des Wochenendes: J. Vater , Frey (je 3), Henn (2), Lotze, K. Vater, Wrobel, vier Doppel und drei kampflose Zähler.

Mit 22:0 Punkten und 99:22 Spielen ist der VfL überragender Herbstmeister. Allerdings lauert Immenhausen nach wie vor nur zwei Punkte dahinter, so dass alles offen bleibt.

Dr. Kolja Frey kämpfte sich vorbildlich durch
Nora Andritzke sicherte die Punkteteilung
Dr. Kolja Frey kämpfte sich vorbildlich durch
Nora Andritzke sicherte die Punkteteilung


2. Herren / 1. Kreisklasse

VfL – Gottsbüren 3:9

Wenig Chancen für die Zweite gegen den letztjährigen Kreisligisten Gottsbüren: Nur Pascal Drubel (ein Einzel und ein Doppel mit Ivo Smolenicki) und Matze Fiedler wehrten sich erfolgreich gegen die Gäste aus dem mitten im Reinhardswald gelegenen Hugenottendorf. Dadurch, dass parallel dazu auch Veckerhagen I und Gottstreu in der Halle waren, hatte der Nachmittag den Charakter eines Klassentreffens. Viele der Akteure hatten bereits zusammen in einer Mannschaft gespielt oder gemeinsam trainiert.

Trotz der Niederlage kann das Team um Mannschaftsführer Günther Hupka sehr zufrieden mit dem Verlauf der Vorserie sein. Mit 5:15 Zählern rangiert Veckerhagen auf Rang 8 und ist vier Zähler von einem Abstiegsrang entfernt.


Jugend / Kreisliga

VfL – Kaufungen 5:5
SVH Kassel – VfL 0:6 (kampflos)

Die Punkteteilung gegen die Gäste vom SV Kaufungen war zweifelsohne leistungsgerecht, zumal auch das Satzverhältnis ausgeglichen war. Leider machte einmal mehr das Nervenkostüm einen Strich durch die Rechnung, sonst wäre der zweite Saisonsieg fällig gewesen. Zu den drei regulär herausgespielten Zählern kommen noch zwei kampflose Siege gegen Wenigenhasungen und den SVH Kassel. Diese Partien fielen leider unvorhersehbaren Umständen zum Opfer.

Rang 6 nach der Hinserie kann sich in jedem Falle sehen lassen.

Es punkteten jeweils einmal: Max und Lorenz Schuster (beide auch zusammen im Doppel), Nora Andritzke und Sven Vogeley.

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 08.12.2009