Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 04.06.2010


Ein Abgang, zwei Neuzugänge und ein Comeback
VfL sieht der Bezirksklasse zuversichtlich und ambitioniert entgegen


1. Herren

Einige Wochen nach dem Abschluss der Saison 2009/2010 und dem verlustpunktfreien Aufstieg in die Bezirksklasse, steht nunmehr die Mannschaft fest, die sich der neuen Herausforderung stellen wird. Es wird Veränderungen geben- fangen wir an dieser Stelle mal mit der schlechten Nachricht an: Kolja Frey wird nach den Sommerferien eine Lehrerstelle im niedersächsischen Peine annehmen und dem VfL allenfalls noch sporadisch zur Verfügung stehen. Kolja bereicherte den Verein seit über einem Jahrzehnt mit seinem sonnigen Wesen und seinen unnachahmlichen Abwehrkünsten. Dass er dem VfL auch in schlechten Zeiten die Treue hielt und, obwohl sportlich in der Kreisliga unterfordert, den beschwerlichen Weg durch den Reinhardswald auf sich nahm, spricht für seinen Charakter. Er packte einfach Söhnchen Alexis in den Kindersitz, rauchte zum Aufwärmen 1-2 Zigaretten, gewann seine Spiele und ließ nie einen Zweifel daran, dass Veckerhagen seine sportliche Heimat geworden war. Vielen Dank dafür Kolja und viel Glück in Deinem neuen Lebensabschnitt!

Nun die erfreulichen Neuigkeiten: Sebastian Schütz und Hatem Bargaoui werden den VfL in der Saison 2010/2011 verstärken. Beide sind keine Unbekannten an der Weser. Sebastian spielte bereits von 2006 bis 2008 Bezirksklasse und Bezirksliga in Veckerhagen. Der 27-jährige war zuletzt beim TuS Schededörfer aktiv. Auch Hatem ist seit Jahren ein gern gesehener sporadischer Trainingsgast. Der 37-jährige Deutsche mit tunesischen Wurzeln spielte in der vergangenen Serie in Laubach, war dort jedoch in der Kreisliga nicht wirklich gefordert.
Genauso erfreulich ist das Comeback Uwe Lotzes. Der Veckerhäger „Mr. Tischtennis“ hat nach zwei Jahren Pause wieder mehr Lust auf seinen Lieblingssport und wird wieder öfters zur Verfügung stehen. Das verbessert die Perspektiven des VfL in der Bezirksklasse natürlich enorm. Diese Liga ist zwar deutlich stärker, als die sportlich triste Kreisliga, aber das Ziel ist klar: oben mitspielen!

Mit den drei Ur-Veckerhägern Uwe Lotze, Jörg Vater und Patrick Henn, den beiden Neuzugängen Sebastian Schütz und Hatem Bargaoui, sowie Rolf-Dieter Summa, muss man keinen Gegner fürchten. Von den künftigen Gegnern wird der TSV Hümme am stärksten einzuschätzen sein. Der Tabellenzweite des Vorjahres hat sich weiter verstärkt und möchte an alte Glanzzeiten anknüpfen. Sofern nicht noch der Aufstieg am „grünen Tisch“ (durch Rückzüge anderer Teams) gelingt, geht Hümme als Favorit in die neue Serie. Aber auch Favoriten kann man bekanntlich ärgern…

Kolja Frey verlässt die Region und den VfL
Uwe Lotze spielt wieder öfters
Kolja Frey verlässt die Region und den VfL
Uwe Lotze spielt wieder öfters


2. Herren

Die neue personelle Situation eröffnet natürlich auch der zweiten Mannschaft in der 1.Kreisklasse neue Möglichkeiten. Klaus Vater und Marco Berger kommen aus der Ersten dazu, ein Abgang ist nicht zu verzeichnen. Aufgrund der Vielzahl zur Verfügung stehender Spieler, wurde kurzzeitig gar an die Meldung einer dritten Mannschaft gedacht. Der Plan wurde jedoch wieder ad acta gelegt, da zu viele Akteure gewisse zeitliche oder auch gesundheitliche Einschränkungen geltend machten. Schade, aber vielleicht klappt es ja in der folgenden Spielserie, wenn auch Jugendspieler zum Kader hinzustoßen dürften.

Neben Klaus und Marco, gehören Matze Fiedler, Sascha Rolle, Andreas Gerke, Pascal Drubel, Ivo Smolenicki, Robert Wrobel, Günther Hupka, Elke Fischer und Thomas Lins zum festen Kader. Es gibt also reichlich Auswahl und die Zweite sollte durchaus in der oberen Tabellenhälfte der 1.Kreisklasse mitspielen können.

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 20.06.2010