Unser Blättchen, Reinhardshagen Ausgabe vom 15.10.2010


1.Herren erklimmen die Tabellenspitze
3.Herren bleiben weiterhin ungeschlagen

1. Herren / Bezirksklasse Gr.3

Espenau II - VfL 3:9

Der goldene Oktober spiegelt sich auch in den Ergebnissen unserer Aktiven wider. Die Erste fuhr den fünften ungefährdeten Sieg in Folge ein und grüßt mittlerweile von der Tabellenspitze aus, da das Spitzenspiel zwischen dem bislang vorneweg marschierenden TTC Weser/Diemel und dem Topfavoriten TSV Hümme knapp mit 9:7 an Hümme ging.
Espenau war ein sehr ausgeglichener Gegner, der dem VfL allerdings im vorderen und im mittleren Paarkreuz wenig entgegenzusetzen hatte. Lediglich an Position 5 und 6 waren die Gastgeber überlegen, wobei Rolf-Dieter Summa seine Partie gegen Sidon nach gutem Spiel an sich bereits fast gewonnen hatte, bevor „Bruder Leichtfuß“ das Kommando übernahm.
Weiterhin sehr überzeugend tritt Neuzugang Sebastian Schütz auf. Er schafft es immer öfter, sein großes spielerisches Potenzial in gute Wettkampfergebnisse umzuwandeln.

Sehenswert waren auch die Spiele von Uwe Lotze und Jörg Vater gegen den Espenauer Abwehrrecken Koslik, der sich nach Kräften und phasenweise spektakulär gegen die Topspins der beiden Veckerhäger zur Wehr setzte.

Es punkteten: Lotze, Vater, Schütz (je 2), Henn und die Doppel Lotze/Henn und Vater/Schütz.

Es folgt nunmehr eine mehrwöchige Spielpause, bevor am 6. und 7. November zwei Heimspiele folgen. Am 06.11. um 17:30 Uhr gastiert mit der TuSpo aus Grebenstein der erste echte Prüfstein an der Weser.

zwei, die sich verstehen: Sebastian Schütz und Rolf-Dieter Summa
Andi Gerke und Thomas Lins zeigen ihre Erfolgstrikots
zwei, die sich verstehen: Sebastian Schütz und Rolf-Dieter Summa
Andi Gerke und Thomas Lins zeigen ihre Erfolgstrikots


3. Herren / 3. Kreisklasse

VfL – Grebenstein III 7:7

Die dritte Mannschaft hatte es erneut mit einem starken Kontrahenten zu tun. Die Punkteteilung war am Ende der erste Punktverlust für Grebenstein, der es dem VfL ermöglichte, weiterhin auf Rang 1 der Tabelle zu rangieren. Es handelt sich einmal mehr um eine geschlossene Mannschaftsleistung. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln trugen sich alle vier Akteure auch in den Einzeln in die Siegerliste ein. Sascha Rolle blieb diesmal zwar nicht ungeschlagenen, punktete jedoch doppelt. Elke Fischer, Andi Gerke und Thomas Lins entschieden je ein Einzel für sich.

 

           

VfL Veckerhagen- ã Uwe Lotze - ã Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 12.10.2010