Hessenliga: Veckerhagen - SV RW Gombeth 9:7

Endlich "Knoten geplatzt" Heimsieg gegen Gombeth !

Punkte für Veckerhagen:

Lotze/Bartels (2), Koch/Schmidt-Hosse (1), Lotze (1), Rockel (1), Koch (1), Bartels (2), Schmidt-Hosse (1)

Am Sonntagabend ertönte gegen 17.43 Uhr ein Jubelschrei aus Dutzenden von Kehlen. Gerade hatte das Doppel Lotze/Bartels den letzten Punkt eines denkwürdigen Spieles eingefahren und jeder Anwesende spürte, dass diese Erleichterung von ganzem Herzen kam.

Zu viel Enttäuschungen waren diesem Moment in dem letzten Wochen vorausgegangen aber nun fängt der Abstiegskampf erst richtig an....

Natürlich ging der VfL auch diese Mal wieder gehandicapt an den Start: Neben Nicki Credner fehlte Ali Wiegmann verletzungsbedingt und wurde durch Jörg Vater ersetzt.

Der Start verlief vielversprechend, denn während Lotze/Bartels und Koch/Schmidt-Hosse eindeutig siegten, hielten sich Magnus Rockel und Jörg Vater gegen Ebert/Schwarz bis zum Schluss sehr gut, zogen jedoch noch den kürzeren.

Die Niederlage Uwe Lotzes gegen den ebenso fülligen wie variantenreichen Abwehrer Schmidt war nicht eingeplant und bremste die Euphorie. Gott sei Dank bogen sowohl Magnus Rockel (nach 6:9 im 5.Satz gegen Ebert) als auch Michael Koch ihre knappen Spiele hin und Malte hinterliess einmal mehr einen völlig verzweifelten Gegner ohne selbst den Eindruck zu hinterlassen, voll gefordert zu sein.

Die Niederlage André Schmidt-Hosses gegen Kleinpeter stand dagegen nicht auf der Rechnung und auch Jörg Vater unterlag Schwarz, trotz guter Leistung mit 2:3 Sätzen.

Es ging ausgeglichen weiter mit Siegen von Uwe und Malte und Niederlagen von Magnus und Michael.
Sollte es erneut schief gehen? Es sah beim Stand von 7:6 fast so aus. Jörg kam mit seinem zweiten Gegner nicht zurecht und André stand auch irgendwie neben sich.

Gott sei Dank fing er sich bei Zeiten und knüpfte an seine glanzvollen Vorstellungen der letzten Woche an.
8:7-Führung; Schlussdoppel Lotze/Bartels - Ebert/Schwarz. Optimismus bei den zahlreichen Zuschauern, die schon weit über drei Stunden ausharrten, und das mit recht: Unsere Paarung stellte das bessere Doppel und die Glanzlichter setzte erneut - Malte Bartels. Sein Partner Uwe schüttelte noch lange nach Spielende den Kopf über die unglaublichen Bälle des sympathischen Niedersachsen, der dem VfL leider leider aus privaten Gründen in der Rückserie nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Nach diesem Sieg fand der VfL Anschluss an seine Mitkonkurrenten in einer Hessenliga, in der nahezu jeder jeden schlagen kann.



Spiele im Überblick:

Veckerhagen Gombeth Sätze Punkte
Lotze/Bartels Schmidt/Luckhardt 3:0 1:0
Rockel/Vater Ebert/Schwarz 2:3 0:1
Koch/Schmidt-Hosse Lincke/Kleinpeter 3:0 1:0
Lotze Schmidt 2:3 0:1
Rockel Ebert 3:2 1:0
Koch Lincke 3:2 1:0
Bartels Luckhardt 3:0 1:0
Schmidt-Hosse Kleinpeter 2:3 0:1
Vater Jörg Schwarz 2:3 0:1
Lotze Ebert 3:1 1:0
Rockel Schmidt 0:3 0:1
Koch Luckhardt 1:3 0:1
Bartels Lincke 3:0 1:0
Schmidt-Hosse Schwarz 3:2 1:0
Vater Kleinpeter 0:3 0:1
Lotze/Bartels Ebert/Schwarz 3:1 1:0
       
    36:29 9:7

.... und ein paar Bilder vom Spiel

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- © Uwe Lotze - © Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 06.11.2002