Hessenliga: Veckerhagen - TSC Freigericht-Neuses 9:4

Sieg vor großartiger Zuschauerkulisse !

Punkte für Veckerhagen:

Lotze/Bartels (1), Rockel/Schmidt-Hosse (1), Koch/Reum (kampflos 1), Koch (2), Bartels (2), Schmidt-Hosse (1), Reum (1)

Na also, es geht doch! Nur eine Woche nach dem lang erwarteten ersten Saisonsieg über Gombeth folgte ein ungefährdetes 9:4 gegen den Mitaufsteiger TSC Neuses.

In diesem Spiel sahen die insgesamt knapp 100 Zuschauer klar verteilte Rollen: Die Gäste waren im vorderen Paarkreuz mit den Brüdern Hans-Jürgen und Ernst Fischer unschlagbar, jedoch von Position 3-6 eindeutig unterlegen.

Während beim VfL lediglich Alexander Wiegmann letztmalig wegen einer Fußverletzung pausierte, kämpft die Mannschaft aus der Gemeinde Freigericht direkt an der bayerischen Grenze bereits seit Saisonbeginn mit erheblichen Aufstellungssorgen und kann aus diesem Grunde seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden.

Der ex-Nationalspieler Hans-Jürgen "Hansi" Fischer bot gegen Magnus Rockel und Uwe Lotze, wie erwartet, Extraklasse, und gab keinen Satz ab, während gegen die Nr.2, Ernst Fischer, mehr drin war. Uwe unterlag nach 0:2-Satzrückstand mit 6:11 im 5.Satz.
Da sich die Mannschaftskollegen der Gebrüder Fischer jedoch als kaum hessenligatauglich entpuppten, und auch alle drei Eingangsdoppel an den VfL gingen (Hansi Fischer erschien zu spät im Spiellokal), gab es zu keiner Zeit ernste Zweifel am Sieg der "Nordlichter" aus Veckerhagen.

Dem VfL gelang damit in der Tabelle ein Riesensatz vom 10. auf den 7. Tabellenplatz.



Spiele im Überblick:

Veckerhagen Freigericht- Neuses Sätze Punkte
Lotze/Bartels Turner-Haak 3:0 1:0
Rockel/Schmidt-Hosse Fischer E./Reus 3:0 1:0
Koch/Reum kampflos 3:0 1:0
Lotze Fischer E. 2:3 0:1
Rockel Fischer H.J. 0:3 0:1
Koch Reus 3:0 1:0
Bartels Turner 3:1 1:0
Schmidt-Hosse Bayer 3:0 1:0
Reum Haak 3:1 1:0
Lotze Fischer H.J. 0:3 0:1
Rockel Fischer E. 1:3 0:1
Koch Turner 3:0 1:0
Bartels Reus 3:0 1:0
       
    30:14 9:4

.... und ein paar Bilder vom Spiel

 
 
 

Dies war die Vorschau zum Spiel gegen Neuses

Die HNA schreibt in Ihrer Ausgabe vom 08.11.02

EX-NATIONALSPIELER FISCHER GASTIERT IN VECKERHAGEN

Eine Woche nach dem ersten Erfolg in der Tischtennis-Hessenliga kann der VfL Veckerhagen seinen Fans ein weiteres Highlight bieten: den Auftritt des 20-fachen deutschen Nationalspielers Hansi Fischer, der mit seinem Heimatverein Neuses an der Weser gastiert.Eine Riesenchance bietet sich den Mannen von der Weser mit dieser Begegnung: zum einen kann man Werbung für den Tischtennissport betreiben, denn wann bietet sich sonst die Gelegenheit, einen vielfachen Nationalspieler in einem Serienspiel zu präsentieren, andererseits steht ein vielleicht doppelter Punktgewinn durchaus zur Disposition, denn speziell in Auswärtspartien verzichteten die "Beinahe"- Bayern (Freigericht liegt unmittelbar an der bayrischen Landesgrenze am Rande des Spessarts) bislang auf ihre exzellente Nummer 2, den langjährigen Zweitligaspieler Markus Neeb. Dem Vernehmen nach die gesamte Saison pausieren wird wohl Fischers jüngerer Bruder Ernst, seines Zeichens auch ehemaliger Jugend-Nationalspieler. Alle anderen Akteure der Gäste sind jedoch von "normaler" Spielstärke, so dass der Veckerhäger Ehrgeiz, gerade gegen diesen Kontrahenten den zweiten Erfolg in Serie zu starten, durchaus einen realistischen Hintergrund hat.
Hans-Jürgen Fischer kam im Jahre 2000 nach 11 -jährigem Einsatz in der 1.Liga, wobei er u.a. den deutschen Mannschaftsmeister, zweimal deutscher Vizemeister im Doppel, sowie zwei dritte Plätze im Einzel erspielen konnte, über Fulda-Maberzell (2.Liga) sowie Salmünster (Oberliga) wieder zu seinem Heimatklub im Main-Kinzig-Kreis. Der 36-jährige schaffte mit den weiteren Neuzugängen, seinem Bruder Ernst Fischer und dem Halbprofi Neeb, den zweimaligen Aufstieg von der Bezirksoberliga bis in die Hessenliga, wo er im Einzel noch ohne jeden Satzverlust ist.

 

 
      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- © Uwe Lotze - © Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 11.11.2002