Hessenliga: Veckerhagen - TSV Heiligenrode 5:9

Ohne Rockel zum Saisonabschluss - Niederlage !

Punkte für Veckerhagen:

Wiegmann/Koch (1), Lotze (2), Schmidt-Hosse (1), Koch (1)

Nach dem Sieg des TTV Eschwege über Besse am Vortag war der erneute Abstieg des VfL Veckerhagen in die Verbandsliga besiegelt. Das Heimspiel gegen Heiligenrode war somit bedeutungslos geworden. Dennoch wollte man sich würdig und, wenn möglich, mit einem Punktgewinn von den eigenen Fans verabschieden.

Die Partie wurde zu einem Spiegelbild dieser Rückserie: Magnus Rockel sagte kurzfristig aus fadenscheinigen Gründen ab. Mit seiner Verpflichtung ist der VfL wirklich auf den Bauch gefallen. Sein zweifellos vorhandenes Talent steht in keinem Verhältnis zu seinen sonstigen Qualitäten und er ist hiermit herzlich eingeladen, einen neuen Verein zu suchen, wenn er denn einen findet.

Thomas Reum und Martin Roggenthien ersetzten Magnus und Nicki Credner. Beim Blick über den Spielberichtsbogen lässt einen den Kopf schütteln: Es wäre sogar eine 7:0-Führung möglich gewesen, doch stattdessen führte der Gast zu diesem Zeitpunkt mit 4:3. Deutlichen Erfolgen von Wiegmann/Koch über Blumhardt/Hintsche, Uwe Lotze über Blumhardt und André Schmidt-Hosse über Rosenagel stehen hauchdünne und vermeidbare Niederlagen der Doppel Lotze/Schmidt-Hosse und Reum/Roggenthien sowie der Einzelspieler Alexander Wiegmann und Michael Koch gegenüber. Es steckt einfach der Wurm drin. Die sehr gut kämpfenden Ersatzspieler Thomas Reum, am Vortag noch Matchwinner für die Zweite, und Martin Roggenthien verloren jeweils in vier Sätzen.

Im Anschluss siegte der bärenstarke Uwe Lotze knapp über Sven Hintsche, während Alexander und André ihren Gegenüber unterlagen. Michael Koch brachte den VfL mit seinem Erfolg über den Abwehrer Rosennagel noch einmal heran, doch unser Abwehrkünstler Thomas vergaß in seinem Spiel gegen Rohrbach schlicht und ergreifend, den Sack zuzumachen und unterlag im 5. Satz.

Diese Niederlage war genauso überflüssig wie der gesamte Abstieg aus der Hessenliga. Nach einer rasanten Hinserie mit Rang fünf folgten Pleiten, Pech und Pannen, mit denen man ein Buch füllen könnte.

Dennoch ist das Kapitel Hessenliga in Veckerhagen noch nicht abgeschlossen und man wird in den kommenden Wochen daran arbeiten, ein gutes Verbandsligateam zusammenzustellen, das wieder vorne mitspielen kann.



Spiele im Überblick:

Veckerhagen Heiligenrode Sätze Punkte
Lotze/Schmidt-Hosse Graf/Ludolph 2:3 0:1
Wiegmann/Koch Blumhardt/Hintsche 3:1 1:0
Reum/Roggenthien Rosennagel/Rohrbach 3:1 0:1
Wiegmann Hintsche 2:3 0:1
Lotze Blumhardt 3:0 1:0
Schmidt-Hosse Rosenagel 3:0 1:0
Koch Graf 2:3 0:1
Reum Ludolph 1:3 0:1
Roggenthien Rohrbach 1:3 0:1
Wiegmann Blumhardt 1:3 0:1
Lotze Hintsche 3:2 1:0
Schmidt-Hosse Graf 0:3 0:1
Koch Rosenagel 3:1 1:0
Reum Rohrbach 2:3 0:1
       
    28:31 5:9

.... und ein paar Bilder vom Spiel

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Dies war am 04.04.2003 die Vorschau in der HNA:

Tischtennis-Hessenliga: Veckerhagen mit wenig Hoffnung

In der Vorrunde entpuppte sich die Partie in Niestetal im Nachhinein als der (positive) Höhepunkt der Saison für die Crew von der Weser beim 9:4 Erfolg stimmte in Bestbesetzung einfach alles bei Wiegmann, Lotze & Co.

Wer hiernach zum Abschluss der Vorrunde noch im Veckerhagener Lager an Abstieg gedacht hatte, wurde sicherlich nicht so sehr ernst genommen.

Zunächst aber bröckelten von dem zum Hinrundenende erreichten ausgeglichenem Punktekonto die zwei Zähler aus der Partie gegen das zurückziehende Sextett aus Neuses.

Hiernach herrschte an der Weser während der gesamten Rückrunde ein Gemisch aus Krankheit (Lotze) und Verletzung (Credner), und aus krass unsolidarischem Verhalten (Rockel), so dass sieben Niederlagen in Folge zu beklagen waren.

Nunmehr ist man auf die Schützenhilfe der sich allerdings in Sicherheit befindlichen Besserer angewiesenen, die tags zuvor beim Veckerhagener Antipoden Eschwege schon gewinnen mussten, um dem VfL die Möglichkeit zu geben, bei einem eigenen Sieg doch noch das Unwahrscheinliche möglich zu machen.



      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- © Uwe Lotze - © Jörg Vater -  letzte Bearbeitung: 07.04.2003