3. Herren Kreisliga Gr. 3 Vorrunde 2003/2004

Berichte Rückrunde


Veckerhagen - Hümme III 9:5

Mit dem 9:5 über die dritte Vertretung des TSV Hümme gelang ein prima Abschluß einer sehr guten Vorserie 2003/2004, in der es gelang, den Abgang des Leistungsträgers Klaus Vater zu verkraften und das 16-jährige Talent Jan Gerhold zu integrieren.

Angeführt durch den wie entfesselt aufspielenden Uwe Wilhelmy (nur eine Niederlage gegen den Schöneberger Oderwald) erreichte man ein positives Punktekonto und kann ganz entspannt in die zweite Saisonhälfte gehen.

Gegen Hümme punkteten: Wilhelmy, Eichhorn, Gerhold (je 2), Wrobel, Summa und das Doppel Gerhold/Drubel.

Im Pokalwettbewerb scheiterte man in Guntershausen, wo lediglich Christian Eichhorn und das Doppel Wrobel/Summa erfolgreich waren.


Weser-Diemel III - Veckerhagen 5:9

Mit einem vollkommen verdienten 9:5-Erfolg bei der dritten Vertretung des TTC Weser/Diemel festigte die dritte Mannschaft ihren gesicherten Mittelfeldplatz in der Kreisliga Hofgeismar. Fast überflüssig zu erwähnen, dass der seit Wochen überragende Uwe Wilhelmy mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz mit gutem Beispiel voranging, Rolf Summa (mit einem Erfolg über "Angstgegner" Kummerow) und der 16-jährige Jan Gerhold folgten gerne.
Robert Wrobel und die Doppel Wilhelmy/Eichhorn sowie Summa/Wrobel ergänzten zum hart umkämpften Auswärtssieg.


Espenau II - Veckerhagen 8:8
Veckerhagen - Espenau III 9:4

"Espenauer Tage" für unser Kreisligateam: Nach der Niederlage gegen die erste Vertretung des früheren FSV Hohenkirchen folgten zwei Partien gegen die kurioserweise ebenfalls in der Kreisliga spielenden Mannschaften zwei und drei aus Espenau. Am Ende standen immerhin drei Zähler auf dem Konto, was den Mittelfeldplatz des VfL weiter festigte.
Einmal mehr überragte Uwe Wilhelmy mit vier Einzelsiegen, auch Christian Eichhorn ließ langsam ansteigende Form erkennen. Erwähnenswert auch das erste Spiel unseres Spartenleiters Helmut Weddig nach zweieinhalb Jahren, der sich mit einem Einzelsieg und einem zusammen mit Jan Gerhold gewonnenen Doppel hervorragend einfügte. Das schreit förmlich nach weiteren Einsätzen....

Es punkteten: Wilhelmy (4), Eichhorn, Summa, Wrobel, K.Vater (je 2), Weddig, drei Doppel.


Espenau - Veckerhagen 9:4

Die Gastgeber und Aufstiegsfavoriten Nr.1 erwiesen sich als eine Nummer zu groß für Veckerhagen: Die große Ausnahme: Uwe Wilhelmy bestätigte seine derzeit große Lust am Tischtennis und mindestens ebenso große Form: Er bezwang die Brüder Andreas und Jürgen Sidon und brachte sie mit Noppen auf der Rückhand und gefährlicher Vorhand zur Verzweiflung.
Auch im Doppel siegte er gemeinsam mit Christian Eichhorn. Den vierten Zähler steuerten Robert Wrobel/Rolf Summa bei. Die dritte Mannschaft rangiert weiterhin im Tabellenmittelfeld und sollte in diesem Jahr nicht in Abstiegsnöte geraten.


Meimbressen II - Veckerhagen 2:9

Beim Schlusslicht aus Meimbressen gab es für die VfL-er nicht allzu viel zu besiegen. Bereits in der vergangenen Saison zeigten sich Wilhelmy & Co. hoch überlegen, nunmehr erst recht, da den Gastgebern im Gegensatz zu damals jetzt auch noch der in das Bezirksligateam gewechselte Homburg, sowie der pausierende gute Punktesammler Lambrecht fehlten. Bemerkenswert, dass die Hälfte im Veckerhagener Sextett noch keine 19 Jahre zählten: neben den Stammspielern Christian Eichhorn und Jan Gerhold kam diesmal als sechster Mann der erst 15-jährige Tobias Meyer zu seinem Kreisliga-Debut, dass er (zusammen mit Jan im Doppel) zumindest zur Hälfte positiv gestalten konnte.

Punkte: Wilhelmy/Eichhorn, Wrobel/R. Summa, Gerhold/Meyer, Wilhelmy (2), Eichhorn, R. Summa, Wrobel und Gerhold.



Calden II - Veckerhagen 9:7

Toll gespielt - doch knapp verloren, so lautet das Fazit für die 3.Mannschaft bei der 2.Vertretung des TTC Calden. Lange Zeit bot man dem Meisterschaftsfavoriten Paroli und nötigte auch den anwesenden Beobachtern gehörigen Respekt ab. Besonders wussten Uwe Wilhelmy mit Siegen über Hübl und Dan, sowie die Ersatzspieler Klaus Vater und Pascal Drubel, die ebenfalls die maximale Punktausbeute erreichten, zu überzeugen.

Vielleicht war das ja bei Pascal, dessen Leistungen bislang noch zu großen Schwankungen unterworfen sind, ein Schritt in Richtung einer Stabilisierung. Klaus und Pascal waren auch im Doppel siegreich, während Youngster Jan Gerhold trotz guter Leistung im mittleren Paarkreuz knapp unterlag.

Die Punkte blieben zwar in Calden, aber mit dieser Leistung muss der Dritten nicht bange um die Zukunft sein.


Schöneberg - Veckerhagen 8:8

Großer Kampf der 3.Herren in Schöneberg: Erst um Mitternacht hatten sich beide Teams auf eine Punkteteilung "geeinigt". Bei 33:33 Sätzen kann man von einem gerechten Remis sprechen.

Herausragend auf Veckerhäger Seite waren dabei der älteste und der jüngste Spieler der Mannschaft. Robert Wrobel und Jan Gerhold blieben ungeschlagen und behielten auch in knappen 5-Satz-Spielen am Ende die Nerven.

Uwe Wilhelmy siegte über Axel Groß, während Christian Eichhorn, Rolf Summa und Olaf Bachmann diesmal leer ausgingen. Der VfL stellte jedoch die besseren Doppel durch Wilhelmy/Eichhorn (2) und Summa/Wrobel.

Mit 3:3 Zählern liegt unser Kreisligateam insgesamt voll im Soll.

Punkte:Wilhelmy/Eichhorn (2), R.Summa/Wrobel, Wrobel (2), Gerhold (2) und Wilhelmy


Veckerhagen - Hofgeismar II 9:5  (Bilder vom Spiel / 19.09.2003 ...)

Zufriedene Mienen auch bei der dritten VfL-Vertretung: nach der Auftaktschlappe gegen Weser/Diemel folgte ein unerwarteter 9:5-Sieg über Hofgeismar 2, der allerdings durch das Fehlen zweier Hofgeismarer Stammspieler begünstigt wurde. Sehr erfreulich an diesem Abend die starke Vorstellung des Nachwuchsspielers Jan Gerhold. Der 16-jährige überzeugte mit Kampfgeist, guten Aufschlägen und einer starken Vorhand und ließ seinen Kontrahenten Wenzel und Schneider keine Chance. Auch Uwe Wilhelmy punktete doppelt, unter anderem gegen den früheren Veckerhäger Martin Hufnagel.

Weiterhin siegten: Rolf Summa, Robert Wrobel, Günther Hupka und die Doppel Wilhelmy/Eichhorn und Gerhold/Hupka.


Veckerhagen - Weser-Diemel 3:9  (Bilder vom Spiel / 09.09.2003 ...)

Eine unerwartet hohe Schlappe musste die Dritte zum Saisonauftakt gegen den alten Rivalen Weser-Diemel hinnehmen. Die Bad Karlshafener besitzen durch die Hinzunahme von Axel Haber aus der 3.Mannschaft eine ausgezeichnete Mannschaft ohne wirklich schwachen Punkt. Trotzdem ist das Ergebnis als enttäuschend zu bezeichnen, da auf VfL-Seite einzig Uwe Wilhelmy (im Einzel) überzeugen konnte. Bei allen anderen fehlten einige Trainingseinheiten oder auch der letzte Biss, im Falle des talentierten Jan Gerhold verständlicherweise die Umstellung auf die wesentlich andere Spieltaktik und -technik im Spielbetrieb der Erwachsenen.

Punkte: R.Summa/Wrobel, Wilhelmy (2).



      Seite nach oben      

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- Uwe Lotze - Jrg Vater -  letzte Bearbeitung: 12.01.2004