Jahreshauptversammlung VfL Veckerhagen am 11.03.2005

Bericht der Abteilungsleitung - Abteilung Tischtennis



Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,


vor genau 18 Jahren stand ich schon einmal als Abteilungsleiter Tischtennis auf dem Podium der VfL-Jahreshauptversammlung. Seitdem ist viel passiert, aber so schließt sich der Kreis.
Als "Vater" hat man in Veckerhagen aber ohnehin die Pflicht, Verantwortung im Tischtennisbereich zu übernehmen….

Im vergangenen Sommer wurde ein neuer, fünfköpfiger Abteilungsvorstand gewählt, dem ich seitdem vorstehe. Folgende Sportkameraden gehören dem Gremium weiterhin an: Der langjährige Abteilungsleiter Helmut Weddig, dem ich an dieser Stelle noch einmal für seine gute Arbeit danken möchte und dafür, dass er weiterhin mit Rat und Tat bereit steht.

Robert Wrobel und Klaus Vater, die beide ebenfalls seit vielen Jahren im Vortand mitarbeiten sowie, als "echter Neuzugang" Uwe Wilhelmy, der seit letztem Jahr für das Gesellige verantwortlich zeichnet. Highlights waren dabei das unglaublich witzige Sumo-Ringen im Rahmen des Sommerfestes und die Weihnachtsfeier mit einem Auftritt der "3 Tenöre" nach dem Spiel gegen Ederbergland. Voraussichtlich im Mai wird ein "Jedermannturnier" stattfinden, bei dem sich jeder mit der kleinen Zelluloidkugel versuchen kann.

Eine personelle Auffrischung, verbunden mit einer Aufgabenaufteilung nach den persönlichen Neigungen und Qualitäten reich jedoch nicht aus. Wir wollen auch inhaltlich neue Wege gehen und haben bereits erste Schritte auf diesem Weg unternommen:

Die Jugendarbeit wurde deutlich intensiviert. Der A-Lizenz-Trainer Thomas Reum, der auch bereits seit zwei Jahren in unserer 2.Mannschaft aktiv ist, leitet das Dienstags-Training, zusammen mit nicht weniger als drei Assistenztrainern. Der Erfolg stellte sich umgehend ein: Die Halle ist Woche für Woche mit im Durchschnitt 30 Jungen und Mädchen so gut gefüllt, dass wir bereits über neue Trainingsgelegenheiten nachdenken müssen. Und das, obwohl dieses Angebot, in Form von mit den Eltern geschlossenen Trainingsverträgen, mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Wer einfach nur Tischtennis spielen möchte, kann selbstverständlich, ohne zusätzliche Kosten, den Freitagstermin wahr nehmen. Das mittelfristige Ziel lautet, den Anteil von Eigengewächsen im Erwachsenenbereich deutlich zu steigern, ohne jedoch die Attraktivität für Spieler aus den umliegenden Städten und Gemeinden zu verlieren. Denn, da werden mir auch andere Jugendleiter Recht geben, das Schwierigste ist es, die Kids mit rüber in den Erwachsenenbereich zu nehmen. Zunächst jedoch werden wir, aller Voraussicht nach, mit vier statt bisher mit zwei Nachwuchsteams in das kommende Spieljahr gehen.

Nun etwas zu den sportlichen Erfolgen und Misserfolgen der vergangenen Monate:

Die 1.Herren, wie immer glänzend geführt durch Uwe Lotze, belegten in der Verbandsliga Nord den leider nicht zum Aufstieg in die Hessenliga berechtigenden Rang zwei hinter dem TTV Stadtallendorf. In der laufenden Serie rangiert man auf Platz drei hinter den stark aufgerüsteten Teams aus Heiligenrode und Homberg. Das Ziel, die Rückkehr in die höchste hessische Spielklasse, wird dabei nicht aus den Augen verloren, wobei man im Gegensatz zu anderen jedoch nicht bereit ist, sich auf unkalkulierbare Abenteuer einzulassen. Die 2.Herren spielt nur eine Klasse unter der Ersten in der Bezirksoberliga. Eine Konstellation, mit der man sich in Nordhessen unter den führenden Vereinen befindet. Zur Verdeutlichung: Die Auswärtsfahrten führen auch die 2.Mannschaft bis weit in die Untiefen des Landkreises Marburg-Biedenkopf hinein. Der Klassenerhalt stand und steht dabei immer auf der Kippe, aber die Zeichen stehen auch dieses Jahr nicht schlecht. Die vier Heimspiele in den nächsten Tagen werden die Weichen stellen, hoffentlich in die richtige Richtung. Die 3.Mannschaft rangiert in der Kreisliga auf Rang 4 und hat noch kleine Aufstiegschancen, nachdem man im Vorjahr nur äußerst knapp gescheitert war. Last, but not least die 4.Herren, die in der 2.Kreisklasse an den Start gehen. Sie bewegen sich, ebenso wie in der Vorsaison in Tabellenmittelfeld. An dieser Stelle vielen Dank an die reaktivierten "Altinternationalen" wie Friedrich Henkel, Seppl Schöniger und Ferdi Pavel.
Kurz zum Jugendbereich: Die 1.Schüler rangieren in der Kreisoberliga auf Rang 4, die 2.Schüler, unser derzeit "bestes Pferd im Stall" ist Tabellenzweiter hinter Lohfelden. Diesem Team war kürzlich sogar der Gewinn des Kreispokals in der 2.Kreisklasse gelungen.

Das Fazit: Es bleibt viel zu tun, aber wir haben uns für die Zukunft gerüstet und sind hoch motiviert!

Schüler Urkundenverleihung
Heinrich Burkhardt für 75 Jahre im VfL


           

Redaktion und Berichterstattung - VfL Veckerhagen- Uwe Lotze - Jrg Vater -  letzte Bearbeitung: 15.03.2005